30.12.07

VIDEO: Unter Falscher Flagge

"Die Welt hat sich nach dem 11. September verändert. Sie hat sich verändert, weil wir von nun an nicht mehr sicher sind.

Die Worte benutzte der im Jahr 2000 gewählte Präsident der Vereinigten Staaten George W. Bush, um die politische Richtung für das 21. Jahrhundert zu diktieren.

Während die Amerikaner verhältnismäßig schnell mit gefälschten Beweisen zuerst Afghanistan und später den Irak angreifen, wächst der Zweifel an der offiziellen Version des 11. Septembers. Was unmittelbar nach den Anschlägen an Spekulationen im Internet kursierte, galt bisher als wilde Verschwörungstheorie. Doch die Indizien und sogar Beweise zeichnen ein deutliches Bild. Nicht islamische Terroristen, sondern einige ranghohe Militärs und Politiker der US-Regierung selbst, scheinen für die schrecklichen Anschläge verantwortlich zu sein.

Diese Dokumentation beschäftigt sich mit den Ungereimtheiten der offiziellen Version, sowie den unterdrückten Beweisen des 11. Septembers. Ausserdem gibt er eine Antwort auf die Frage, warum wir bis heute nichts davon wissen und wieso man uns belügt - auch in Deutschland.
Quelle

UNTER FALSCHER FLAGGE (GOOGLE VIDEO LINK)

Trailer:


Stasi 2.0 - oder warum Schilly, Schäuble & Co. ganz ganz Liebe sind

Der Krieg gegen die Bevölkerung (offiziell Terroristen genannt) geht weiter:

London (AP) Beim Schutz der Privatsphäre ist Deutschland innerhalb nur eines Jahres nach Einschätzung der Organisation Privacy International drastisch abgerutscht. «Der allgemeine Trend geht dahin, dass die Privatsphäre Land für Land ausgelöscht wird», sagte der Direktor der Organisation, Simon Davies, bei der Vorstellung des Berichts am Samstag in London.


Quelle


«Es wird immer so getan, als ob es einen Widerspruch zwischen Sicherheit und Freiheitsrechten gibt - aber das ist nicht so.» meint der Hamburger Innenminister Udo Nagel.

Quelle

Natürlich stellen die massiven Einschnitte in die Privatsphäre (angeblich Sicherheitsmaßnahmen gegen die Bevölkerung (offiziell Terroristen genannt)) auch massive Einschnitte in die Freiheitsrechte eines jeden Bürgers dar, auch wenn Politiker hierzu differierende Meinungsbilder haben.

Mach Dir besser ein eigenes Bild. Deine Freiheit gibt es nicht umsonst und wer seine Regierung nicht kritisch hinterfragt und beobachtet, wird bald von dieser versklavt werden, wie die Geschichte hinlänglich bewiesen hat.

Wie Du der Linkliste entnehmen kannst, hat die Volksverblödung und totale Bevormundung der Bevölkerung durch die selbsternannten Eliten in Deutschland Tradition.

27.12.07

Sie sind ein Verschwörungstheoretiker!


Wenn den Neoliberalen die Argumente ausgehen, dann rufen sie: Sie sind ein Verschwörungstheoretiker! Verantwortlich: Albrecht Müller

Weil wir beschreiben und analysieren, dass und wie die Zerstörung des Vertrauens in die gesetzliche Rente und sowohl die Propaganda als auch die politischen Entscheidungen zur Förderung der Privatvorsorge strategisch geplant sind und mit viel Geld gefüttert werden, bekommen wir immer wieder zu hören, wir seien Verschwörungstheoretiker. Das ist die Notbremse und Notwehr jener, die aus Arglosigkeit oder aus gemeinem, pekuniärem Interesse diese für so viele Menschen wichtige solidarische Altersvorsorge kaputtmachen.

Jetzt macht mich ein junger Freund der NachDenkSeiten auf ein interessantes Dokument aus dem Hause Deutsche Bank aufmerksam. Es ist ein weiterer Beleg dafür, dass die Privatisierung der Altersvorsorge von langer Hand geplant war.


Bei wissenschaftlichen Studien wurde zufällig der folgende Text im Geschäftsbericht der Deutschen Bank von 1997! gefunden:

Hervorragende Wachstumsperspektiven sehen wir auf dem Gebiet der privaten Altersvorsorge. Vier von fünf Deutschen sind davon überzeugt, selbst etwas für ihre Altersvorsorge tun zu müssen.
Für die Beratung unserer Kunden haben wir ein umfassendes Konzept entwickelt, das attraktive Vorsorgeprodukte ebenso einschließt wie spezielle Software zur Finanz- und Vermögensplanung. Parallel dazu haben wir mit dem „Deutschen Institut für Altersvorsorge“ eine Plattform für die wissenschaftliche Diskussion dieser Problematik geschaffen. Durch leichtverständliche Veröffentlichungen der Ergebnisse soll das Thema Altersvorsorge transparenter werden.

(S.13)
Das Ganze können Sie auch unter folgendem Link nachlesen:
www.db.com [PDF - 1,4 MB]

So nebenbei bekommen wir auch noch den gewünschten Beleg über das Motiv für die Gründung des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) geliefert - jenes Instituts, das von Medien und Wissenschaft immer noch so zitiert wird, als sei es eine wissenschaftliche Einrichtung und keine Lobbyveranstaltung, jenes Instituts, das an Professoren wie Miegel und Börsch-Supan Gutachten vergibt, die dann wieder als angeblich wissenschaftliche Ergebnisse und Studien gestreut werden.

Quelle: Nachdenkseiten

8.11.07

Die neue Weltordnung und das europäische Vieh

Hier im Besonderen die deutschen Schweine und Rinder:

"Der “European Council on Foreign Relations” verlangt ausdrücklich “eine kohärentere und kraftvolle Außenpolitik” der EU [2] - ein lange verfolgtes Ziel der deutschen Außenpolitik. Gegenüber “den heutigen Großmächten und den aufsteigenden Riesen von morgen” hätten einzelne europäische Staaten nicht genügend Einfluss, heißt es im “Statement of Principles” der Organisation: Wenn die Europäische Union aber “mit einer Stimme spricht, kann sie helfen, die Weltordnung zu gestalten."

Mehr zur Neuen Weltordnung und dem hochkrimminellen ultrakorrupten und -perversen Pack findest Du u. A. in der neuen Doku ENDGAME

21.10.07

Vom Selbstmordkult und dem Nichtvorhandensein Regierungsgeförderten Terrors


"die damals verbreitete Version eines kollektiven Selbstmordes [ist] alles andere als unbestritten [...] und die Todesnacht von Stammheim auch, wie die Überlebende Irmgard Möller 1997 in einem ausführlichen Interview erklärt, ein Fall von staatlich organisiertem Mord gewesen sein könnte."[WEITERLESEN]
-Bastian war auch von der fixen Truppe. Mitten im Wort beim Tippen merkte er, es sei dringend und tunlich, einen Doppelmord zu begehen, schoß Petra Kelly in den Kopf und dann sich selbst. Die Tür ließ er - so wie bei Barschel, ein wenig offen, das macht man so.
(Ist das Gedenken im Konjunktiv des Deutschlandradios nicht bezaubernd? Und noch ein wenig Stasidreck als Sahnehäubchen auf die beiden Angsthasen drauf ...Man beachte den fürsorglichen Tod Frau Kellys im Bett, den eigenen Tod Bastians jedoch im Flur. Ja Psychologe müßte man sein.) [Medienanalyse International]

Die Akteure sind typischerweise Geheimdienste oder ihnen nahestehende Kreise, die wegen der impliziten Verstöße gegen nationales bzw. internationales Recht in der Regel ohne oder nur mit inoffizieller Genehmigung ihrer Regierung handeln (siehe auch Staatsterrorismus). Ausführende Organe sind häufig paramilitärische Gruppen, Kriminelle oder Extremisten, die über die wahren Hintergründe und Motive ihrer Auftraggeber entweder getäuscht oder im Unklaren gehalten werden, manchmal jedoch diese auch unterstützen und billigen. Je nach Motivation ihres Handelns können die Akteure aus dem von der Strategie betroffenen Staat selbst oder aus einem anderen Staat stammen, der bestimmte Ziele in dem betroffenen Staat verfolgt. [Wikipedia: Strategie der Spannung]
Auch verdeckte Operationen von Geheimdiensten werden teilweise unter falscher Flagge durchgeführt, etwa um unbeteiligte Dritte zu diskreditieren. Dies geschieht häufig im Zusammenspiel mit dem gezielten Einsatz von Desinformation, siehe zum Beispiel Gladio. [Wikipedia: Falsche Flagge Operation]
in Gegensatz zu Kennedy, dem er vorwarf, eine zugesagte Unterstützung durch Kampfbomber verweigert zu haben. Kennedy drohte nach dem Schweinebucht-Fiasko, er werde die CIA „in Tausend Stücke zerschlagen“. Nachdem die 1400 Exilkubaner von Castros Truppen aufgerieben worden waren, geriet HuntHunt wurde deshalb 1963 sogar mit dem Attentat auf John F. Kennedy in Verbindung gebracht. Marita Lorenz, eine Zeugin vor der Warren Kommission und ehemalige Geliebte Castros, gab an, vor dem Attentat mit CIA-Agenten und Lee Harvey Oswald nach Dallas gefahren, und dabei Hunt begegnet zu sein. [Wikipedia: E. Howard Hunt] - [Searchinfowars.com: e. howard hunt kennedy]

Sohn eines Mitverschwörers des JFK-Attentats veröffentlicht neue explosive Enthüllungen

Kevin Costner wollte Dokumentarfilm über E. Howard Hunts Geständnis drehen bevor die Mafia von Miami einschritt, Hunt glaubte dass die Regierung das Flugzeug seiner Frau sabotiert hatte [WEITERLESEN]



14.10.07

Merkbefreite Zone

"Die Entscheidung des Nobel-Komitees wurde aber nicht nur begrüßt. Kritik kam vom tschechischen Präsidenten Vaclav Klaus, der die Klimathesen Gores mehrfach öffentlich als "großen Unsinn" zurückgewiesen hatte. Der Zusammenhang zwischen dem Weltfrieden und den "Aktivitäten" von Gore sei "undeutlich", teilte die tschechische Präsidialkanzlei mit. Die Zweifel von Gore seien kein Beitrag für die Grundfesten der Zivilisation." Quelle



5.10.07

DER SCHWARZE ORDEN - PÄDOPHILER UND KORRUPTER ABSCHAUM IN DEUTSCHLAND

KONTRASTE konnte dieses Geheimpapier des Verfassungsschutzen einsehen. Daraus geht hervor, dass das Amt seine Einschätzungen schon frühzeitig gewonnen hat.
Zitat:
„Die dargestellten Erkenntnisse sind dem Landesamt für Verfassungsschutz … zwischen April 2005 und Mitte Juli 2005 bekannt geworden.“

Ein zentraler Vorwurf darin: sexueller Missbrauch von Kindern durch Leipziger Staatsanwälte und Richter. Sie sind namentlich bekannt
Zitat:
„Auch R. und N. sollen gelegentlich sexuell auf Kinder zurückgreifen.“

Doch damit nicht genug. Ein Staatsanwalt wird vermutlich durch einen Zuhälter erpresst.
Zitat:
„Im Jahr 2003/2004 soll er einen Staatsanwalt aus Leipzig wegen eines Bordellbesuches erpresst haben. Dabei habe W. den Bordellbesuch des Staatsanwaltes (Sex mit einer Minderjährigen) per Überwachungskamera aufgezeichnet und dann als Kompromat genutzt.“

http://www.rbb-online.de/_/kontraste/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_6077948.html


Kinderficker unter sich - da hält das korrupte Pack zusammen. Doch wir werden diesen Abschaum zur Strecke bringen und dort hin stecken, wo er hingehört, ins Gefängnis. Vielleicht machst du mal einen Blog auf oder einen Internetseite zum Thema, dann geht es noch schneller.

Wer als Vertreter deutscher Bürger Kinder missbraucht und im pervertierten degenerierten Machtwahn vor Korruption, Vorteilsnahme und Mord nicht zurückschreckt gehört ins Gefängnis. Unsere Bilderberger - Königin Angela, Hofnarr Westerwelle, Fallobstpflücker Kauder u. nur einige Wenige zu nennen - dürften sich dem doch anschließen, oder nicht?
Nun muss man ja keine vollständigen Gerichtsakten und Aussagen der Betroffenen lesen, um eine Person zu denunzieren. Man kann ja ruhig schreiben, dass die Verfassungsschützer manipulierten, bzw. Simone H. Aber woher weiß der superkluge Reiner Burger das auf einmal? Hat ihm da jemand aus der Staatskanzlei oder dem Innenministerium etwas zugesteckt? Nein, auf so etwas lässt sich ein FAZ-Journalist natürlich nicht ein. Und wenn, dann überprüft er es bei den Betroffenen. Hat er aber bei Simone H. nicht. Es genügt wenn sie psychisch liquidiert wird – und das haben ihre Vorgesetzte erfolgreich getan. Fürsorgepflicht, welch ein Unwort in Dresden. Und deshalb darf ein etwas begriffsstutziger Journalist noch einmal nachtreten.
Und ja, dann muss natürlich Klaus Bartl, der Vorsitzende des Untersuchungsausschusses herhalten. Ihm wirft Burger vor, einen stark mängelbehafteten Beschluss für den parlamentarischen Untersuchungsausschuss maßgeblich beeinflusst zu haben. Und die Geschichte mit dem Kinderbordell Jasmin irgendwie künstlich gestrickt zu haben. www.juergen-roth.com
WILLKOMMEN IN PERVERSISTAN - EINER KLEINEN TYRANNEI AM RAND DER
NEW WORLD ORDER



18.9.07

SKULL AND BONES MINIONS AT WORK (GOVERNMENT TERROR)


WELCOME TO THE NEW WORLD ORDER

Du fängst besser an zu kämpfen!


28.7.07

Unterschreiben

















  1. Sofortiger Stopp aller geplanten und erwogenen Erweiterungen der polizeilichen, geheimdienstlichen und militärischen Befugnisse im Inland
  2. Keine Verschärfungen des vorhandenen Strafrechts, keine Einführung eines Feindstrafrechts
  3. Keine Internierungslager, Rücknahme des Unterbindungsgewahrsams
  4. Kein "Targeted Killing" und Abschaffung des "finalen Rettungsschusses", der in zwölf der sechzehn Bundesländer bereits Bestandteil von Ländergesetzen ist.
  5. Beibehaltung der Unschuldsvermutung
  6. Nichteinführung des Kombattantenstatus, weder für deutsche Bürger noch für Menschen anderer Nationalität, die sich auf deutschem Boden befinden
  7. Keine Einführung des Straftatbestands einer "Verschwörung"
  8. Keine Online-Durchsuchungen, keine Telefonbespitzelung
  9. Kein Einsatz von Überwachungstechnik im Privatbereich
  10. Keine biometrische Datenerfassung
  11. Keine RFID-gestützte Datenerfassung im persönlichen Bereich
  12. Keine Auslandseinsätze von Kampftruppen der Bundeswehr
  13. Keine Start- und Landegenehmigungen für Gefangenentransporte fremder Staaten
  14. Keinerlei Genehmigung für Waffenlieferungen in Krisen- und Kriegsgebiete
  15. Keine finanzielle Unterstützung kriegsführender oder militärisch expandierender Staaten
  16. Einführung von Volksentscheiden auf Bundesebene mit einer einheitlichen Schwelle von 5%
  17. Volksentscheid über die EU-Verfassung oder alle nachfolgenden Varianten (z.B. EU-Vertrag)

Wir stellen fest:
Bürgerinnen und Bürger sind keine Untertanen. Die deutsche Regierung hat ausschließlich den Interessen ihrer Bürger zu dienen. Diese Interessen haben absoluten Vorrang vor innen- und außenpolitischer Staatsräson sowie den Interessen der Wirtschaft.

Um das sicherzustellen, fordern wir ab sofort das Recht auf jederzeitige Durchführung von Volksentscheiden.

UNTERSCHREIBEN

8.7.07














Was Werbung für die Unternehmen ist, heißt Propaganda bei staatlichen Instanzen.

In beiden Fällen geht es um die Beeinflussung von Menschen Unterschiede bei dieser "Kommunikation" bestehen eher darin, wie umfassend eine Botschaft in die Köpfe der Menschen gehämmert werden soll oder wie trickreich sie verführt werden können, etwas zu übernehmen oder gar zu kaufen. Nicht ganz verschieden von Werbung/Propaganda sind so genannte psychologische Operationen, Informationsoperationen oder die strategische Kommunikation. Hier sollen Informationen normalerweise im Rahmen von Konflikten zu einer effizienten Waffe werden, um mit allen Mitteln, einschließlich Fälschung, Manipulation und Lahmlegung bzw. Zerstörung der Kommunikationskanäle, ein bestimmtes Ziel in der eigenen Bevölkerung, bei den Gegnern und/oder in der allgemeinen Öffentlichkeit zu erreichen. Wo rohe Gewalt und Zwang enden, müssen subtilere Informationswaffen und –methoden greifen, um die Menschen bei der Stange zu halten oder zu einem gewünschten Verhalten zu bringen. Das war schon immer wichtig, ist aber vielleicht heute in einer globalen Infosphäre, in der in Echtzeit über den Erdball Informationen zirkulieren, wichtiger denn je. [weiterlesen]

















Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert schärfere Sicherheitsgesetze und strebt an, die Bundeswehr zur Terrorabwehr im Inneren einzusetzen. Damit folgt sie einer alten Forderung von Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU). Sollte dieser Vorschlag der Bundeskanzlerin eine Mehrheit finden, gehört die gewollte Trennung der Staatlichen Gewalt für die Innere und Äußere Sicherheit der Vergangenheit an. Der Schutz vor der Gefahr des Terrorismus muss dafür herhalten, dass Grundgesetz Stück für Stück zu demontieren. Der Terroranschlag vom 11. September 2001, dient nach wie vor als Begründung sicherheitspolitische Maßnahmen auszuweiten. 80 Millionen Bundesbürger verlieren scheibchenweise ihren freiheitlichen Schutz, den ihnen das Grundgesetz gewährleistet hat. Unser Grundgesetz schützt uns aufgrund vergangener Erfahrungen in der Weimarer Zeit, vor den Gefahren einer Verschmelzung der Aufgaben von Militär und Politik. Politische Entscheidungsträger sollten die Deutschen Militär-Geschichte repetieren, bevor sie über eine Änderung des Grundgesetzes zur Militarisierung der Innenpolitik urteilen. Ein Beitrag von Christine Wicht. [weiterlesen]














EU-Abgeordnete Stavros Lambrinidis: Der Orwellsche Albtraum einer Big-Brother-Gesellschaft wird seiner Ansicht nach verwirklicht, "weil wir immer wieder ja sagen, bis wir aufwachen und erkennen, dass wir in einer solchen leben." Man müsse daher auch die kleinsten Schritte in diese Richtung bekämpfen und dürfe nicht unter dem Einfluss der Angst vor Terrorismus die Grundrechte aufgeben. Die größte Gefahr für die Demokratie sei es, "wenn sich die Bürger nicht mehr ihre Meinung zu sagen trauen". [weiterlesen]

10.6.07

Protest in Austin, Texas gegen Bilderberger Rick Perry









Aktionsaufruf: Protest gegen die Verstrickung von Gouverner Rick Perry mit Bilderberg, den Trans-Texas-Corridor (TTC) and die Übernahme von Texas

Jones Report
07.07.2007
[frei übersetzt von Propagandaschock.blogspot.com]

Protestierende aus dem Gebiet Austin, Texas werden sich zusammenfinden um gegen Rick Perrys kürzliche Reise nach Istanbul demonstrieren, wo er sich mit der geheimen Bilderberg Gruppe am 07. Juni traf. Kurz gesagt, erklären die Menschen, dass er ein Verräter durch die Übergabe von Texas ist – vom Trans-Texas Korridor, der Nord Amerikanischen Union (NAU), der Förderung des HPV-Impfstoffes bis hin Privatisierung des Energieversorgers TxU zum ausschließlichen Vorteil der internationalen Bankfirmen und der Bilderberg Gruppe. Rick Perry hat durch den Ausverkauf texanischen Eigentums Verrat begangen.

Der Präsidentschaftskandidat Ron Paul (Republikaner, Texas) sagte hierzu, dass die Teilnahme Perrys bei Bilderberg „Ein Zeichen ist, dass er in die internationale Verschwörung involviert ist.“ WEITERLESEN

VIDEO: Spiegel TV - Die Klimalüge



Teil 2 von 2

Identifikationsnummer für alle Bürger kommt ab Juli

Identifikationsnummer für alle Bürger kommt ab Juli
heise.de
Der Bundesrat hat in seiner Plenarsitzung am gestrigen Freitag einer Verordnung (PDF-Datei) der Bundesregierung zugestimmt, welche verfahrenstechnische Einzelheiten zur Einführung einer Personenkennziffer erhält. Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) vergibt demnach von Juli an jedem Deutschen vom Baby bis zum Opa eine eindeutige Identifikationsnummer. Die bislang dezentral geführten Datenbestände der rund 82 Millionen in Deutschland gemeldeten Personen aus rund 5300 Meldestellen werden gleichzeitig erstmals zentral bei der dem Bundesfinanzministerium angegliederten Behörde zusammengeführt. Ersetzt werden sollen damit die noch von Land zu Land unterschiedlich angelegten, bisherigen Steuernummern. WEITERLESEN

BILDERBERG REPORT 2007 - BILDERBERG ELITE TRIFFT SICH UNTER STARKEN SICHERHEITSVORKEHRUNGEN











DIE ELITE TRIFFT SICH UNTER STARKEN SICHERHEITSVORKEHRUNGEN

Geheime Intrigen-Brutstelle im Ritz-Carlton; Bereitschaftspolizei hielt Alle bis auf die Eingeladenen fern

Bilderberg 2007 Bericht

Jim Tucker von Americanfreepress.net ist wieder in den Vereinigten Staaten nachdem er die Bilderberger genau in der Mitte von Istanbul fand und nicht im Klassis Country Club, 40 Meilen außerhalb von Istanbul, wie er zuerst annahm. Es folgt Jim Tuckers erster Vor-Ort-Bericht, erstellt bevor er Istanbul verließ.

Von James P. Tucker Jr.
American Free Press (americanfreepress.net)
(Ausgaben 24 & 25, 11. & 18. Juni 2007)
[frei übersetzt von propagandaschock.blogspot.com]

ISTANBUL, Türkei – Bilderberg feierte die Niederlage Präsident Bushs bei zwei großen Themen, während sie sich unglücklich über die Rückschläge bei der Fortführung ihres Ziels, der Schaffung einer Weltregierung unter Aufsicht der Vereinten Nationen, zeigten.

Bushs Niederlage kam von zwei Seiten: Dem Bereich Umweltschutz und das die Souveränität aufgebende Law of the Sea Treaty (LOST, UN-Seerechtsübereinkommen). Bis vor Kurzem, am 25. Mai wiederholten Beamte der Bush Administration noch ständig ihren lang andauernden Widerstand gegenüber europäischen Umweltanforderungen, im Besonderen gegenber dem Kyoto-Protokoll, welches der USA schwere Lasen aufbürden würde während Mexiko und andere starke Luftverschmutzer hiervon ausgenommen sind. Die Aufgabe seiner Position bei LOST ist gegenwärtig noch nicht auf dem Radar der Massenmedien wird aber vielleicht noch auftauchen. WEITERLESEN

9.6.07

Agent Provocateur - Welche Glatze passt unter welche Kaputze?

Stephan Fuchs, Ursula Pidun & Onlineredaktion – Bereits bei den simultan erfolgten Ausschreitungen in Rostock hat Journalismus - Nachrichten von Heute, „geheime Staatsbedienstete“ im schwarzen Block ausgemacht. Wir haben Hunderte von Fotos und Filmbeiträge anaylisiert und unsere Zielperson immer wieder an verschiedenen Orten entdeckt. Am Mittwoch gegen 19:00 Uhr wurde vor der Kontrollestelle Galoppenrennbahn in der Nähe von Heiligendamm ein Agent Provocateur enttarnt. In seinem Team war jener, den wir seit den „Bränden“ von Rostock beobachteten.

Bundeswehreinsatz beim G8

kurzdoku // deutsch // 3:55 Min // 06.06.2007 20:58 // Hits: 27301 Ohne rechtliche Basis fand heute ein Einsatz der Bundeswehr im Inern des Landes statt. An der A 19 im Abschnitt Rostock-Flughafen Laage bezogen Panzer an der Autobahn Stellung, um die Strassen zu sichern. Mit diesem Einsatz wird die Militarisierung der Zivilgesellschaft weiter vorangetrieben.


8.6.07

BILDERBERG UND DIE MASSENMEDIEN

Bilderberg und die Massenmedien, Teil 1
Daniel Estulin
[frei übersetzt v. Propagandaschock.blogspot.com]
06.06.2007

Eines der best gehüteten Geheimnisse ist, bis zu welchem Grad eine handvoll gigantischer Konglomerate mit der geheimen Bilderberg Gruppe verbunden ist: Das Council on Foreign Relations (CFR), NATO, Club of Rome, und die Trilaterale Kommission kontrollieren den Fluss der Informationen in der Welt. Sie bestimmen, was wir im Fernsehen sehen, im Radio hören und in den Zeitungen, Magazinen und Büchern oder im Internet lesen.










Bilderberg hat zu jeder Zeit, Vertreter aus allen großen US-amerikanischen und europäischen Zeitungen und Nachrichtenagenturen als Teilnehmer bei den Treffen gehabt. Diese Medienvertreter sind auf der Grundlage des Versprechens eingeladen worden, nichts zu berichten. So schaffen es die Bilderberger den Ausfall der Berichterstattung über ihre Treffen in den Vereinigten Staaten und in Europa zu gewährleisten. WEITERLESEN

7.6.07

Der Totale Klimaschutz















Königin Angela und ihr Hofstaat (heute auf Schnellbooten unterwegs) im CO2-Rausch
Greenpeace habe schon «seriösere» Aktionen unternommen, sagte Merkel mehreren deutschen TV-Sendern. Merkel fügte hinzu, sie hoffe, dass Greenpeace «nicht allzu viel CO2» emittiert habe mit den Booten. Unmittelbar zuvor hatte Merkel den Durchbruch beim Klimaschutz in den Gipfelverhandlungen verkündet.















Auch niedlich der kleine Hofnarr von Attac, Herr Giegold
"Die G8-Staaten sind für etwa 65 Prozent des in der Atmosphre angesammelten CO2 verantwortlich. Auch heute tragen sie 43 Prozent zu den globalen CO2-Emissionen bei.[...]Die G8-Staaten müssen sich den vom Intarnationalen Klimarat (IPCC) geforderten Zielen und Maßnahmen anschließen. Die Erderwärmung muss unter zwei Grad Celsius gehalten werden. Dazu müssen die globalen CO2-Emissionen in 10 bis 15 Jahren ihren Höhepunkt erreichen. Das bedeutet, dass die Industrieländer ihre Emissionen bis 2020 gegenüber 1990 um 30 Prozent senken müssen. Deutschland muss sich wegen der Deindustrialisierung in Ostdeutschland zur Reduktion um 40 Prozent verpflichten. Bis 2050 müssen die Emissionen der Industrieländer um 80 Prozent sinken."·
Da es ja leider noch keine Eine Welt Regierung gibt muss halt die UNO ran mit einer globalen CO2 Steuer.
Nach einer Aussage einer Doktorantin der UNI Cottbus 1998 in einem Vortrag bei der LAUBAG, werden ca. 95 % der CO2-Produktion in der Humusschicht der Erde erzeugt. (Pers. Mitteilung J.Hofmann) "The plant- animal respiration cycle is, of course, another important global thermostat. The generally accepted human contribution of carbon dioxide from the use of fossil fuels is only 5 percent of yearly total world carbon dioxide production. (“Satanic Gases”)". (www.raleightavern.org/globalwarming.htm vid.06/2005).














„Prof. Heinz Zöttl von der Universität Freiburg, Institut für Bodenkunde und Waldernährungslehre, sagt: Man muß sich klarmachen, dass 96,7% der globalen CO2-Produktion aus natürlichen Quellen stammen. Darauf hat der Mensch also keinen Einfluß und die restlichen 3,3% können vernachlässigt werden“. (Prof. Dr.-Ing. Claus Meier, www.dimagb.de/info/bauphys/umwelt/pmklima.html, vid. 06.2005)

Die Emission ‚biologischen Kohlendioxids’ wird nicht exakt inventarisiert. Wissenschaftler schätzen jedoch, dass etwa 1,2% der Emission von Kohlendioxid durch menschliches Handeln bedingt ist, der Rest ist natürlichen Ursprungs." (Dr.Claudia Golz, Umweltbundesamt,Schreiben vom 10.08.05)


Zu klären ist die Schwankungsbreite der natürlichen Kohlendioxid-Emission, ferner die Frage, wieviel des produzierten technischen Kohlendioxids von Pflanzen aufgenommen wird. Die von der Bundesregierung angestrebte Senkung der technischen Kohlendioxid-Produktion um 20 % bedeutet demnach eine Senkung der Gesamtproduktion um 0,24 %. Weiterlesen [PDF]

Die Totale Klimakatastrophe















Königin Angela und Prinz George kurz nach der Unterzeichnung der "Declaration of Dependence, Tyranny and Total Enslavement"

Spiegel: Wie sieht es bei dem durchaus ehrgeizigen Klimaziel aus, den Temperaturanstieg auf der Erde bis zum Jahr 2050 auf zwei Grad zu begrenzen. Lässt US-Präsident George W. Bush noch mit sich reden?

Merkel: Beim Klimaschutz wird bis zur letzten Minute gerungen. Gehen Sie davon aus, dass ich mich nicht darauf einlassen werde, dass gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse wie etwa die des IPCC-Berichts der Vereinten Nationen verwässert werden.













Temperaturtrends nördliche Halbkugel letzten 10 000 Jahre














Temperaturtrend Osteuropa letzten 1 000 Jahre













Temperaturtrend und Sonnenaktivität im Vgl. letzten 150 Jahre

DIE KLIMASCHUTZLÜGE - Kurzes Radiointerwie mit Prof. Gerlich v. Gehard Wisnewski

WAS [GEGEN DIE KLIMASCHUTZLÜGE] SPRICHT:

Folgende Sachverhalte widerlegen diese Horror-Meldung:
1. Prof. Heinz Zöttl von der Universität Freiburg, Institut für Bodenkunde und Waldernährungslehre, sagt: ”Man muß sich klarmachen, dass 96,7% der globalen CO2-Produktion aus natürlichen Quellen stammen”. Darauf hat der Mensch also keinen Einfluß und die restlichen 3,3% können vernachlässigt werden.

2. Die Abstrahlung der Erdoberfläche in den Weltraum wird nur durch wellenlängenabhängige Absorption klimawirksamer Spurengase gemindert. Die Absorptionslinien des CO2 liegen bei den Wellenlängen 2,8 µm (hier wird Solarstrahlung absorbiert) sowie bei 4,5 µm und 14,5 µm (Abb. 1). Nur bei diesen beiden letzten Wellenlängen wird die terrestrische Abstrahlung absorbiert – nur dort und nur zu etwa 65% (Quelle: Günzler/Heise, IR-Spektroskopie, Weinheim 1996, S. 63 aus [17]). Da die terrestrische Wärmeabstrahlung der Erdoberfläche jedoch die Bandbreite von etwa 3 bis über 40 µm umfaßt [11], wird die Abstrahlung durch erhöhte CO2 Anteile, die sowieso nur 0,03% der Atmosphäre ausmachen, kaum beeinflußt. Auch hier kann der Mensch nichts bewirken.

Dumm gelaufen: G8-Gegner enttarnen Polizeispitzel











Dumm gelaufen: G8-Gegner enttarnen Polizeispitzel

Angeblicher Autonomer fordert friedliche Demonstranten wiederholt zur Gewalt auf

Am frühen Abend kam es heute im Bereich des Haupttores Ost zu einer heftigen Rangelei. Nahe der Zufahrt zum Tagungsort der fragwürdigen selbsternannten Elite, an der auch der Politblog-Reporter OhDaeSu sein Bestes zur erfolgreichen, friedlichen Blockade beiträgt, hatten Demonstranten plötzlich in ihrer Mitte einen mit schwarzer Kapuze Gekleideten ausgemacht. Er versuchte wiederholt, friedliche Blockierer zur Gewalt anzustacheln. Dabei gab er sich als Autonomer aus, einige wurden mißtrauisch.

6.6.07










Kinderprostitution unter den Augen von Staatsanwälten und Pressevertretern

+++ bis in Berliner Regierungskreise +++ Teile der Staatsregierung in Dresden (Bundesland Sachsen) scheinen verwickelt +++ systematisierte Kinderprostitution +++ vollzog sich unter den Augen von Staatsanwälten und Pressevertretern +++ "'Zigeuner-Kinder' im Alter zwischen acht und zehn Jahren aus Tschechien nach Sachsen" +++

Neu/Politik- und Polizeiskandal in Sachsen

Ich gestehe, dass ich das Magazin Focus nicht lese. Deshalb musste mich ein Kollege auf einen Artikel aufmerksam machen, der in der Ausgabe vom 4. Juni erschienen ist. Zähneknirschend bezahle ich 3.20 Euro und schaute nach, was denn das Magazin über den Polizei- und Politikskandal in Sachsen geschrieben hat. Alexander Wendt weiß zwar nichts von dem was in den Akten des Verfassungsschutzes steht. Dafür zitiert er den unheimlich korrekten Datenschutzbeauftragten Schurig. Der habe am 25. September 2006 geschrieben, wonach der Verfassungsschutz selbst von „Informationen vom Hörensagen“, „Bruchstücken“ und „Puzzleteilen“ für die Polizeiarbeit gesprochen habe. Also ist das, was das LfV ermittelt hat, eine Ansammlung von Gerede und Gerüchten und demnach nicht ernst zu nehmen. Mir ist zwar nicht bekannt, wie innrhalb von nicht einmal zwei Tagen tausende Aktenseiten gelesen und insbesondere deren Dimension begriffeen werden können. Aber bei dem zitierten Datenschutzbeauftragten war das ja kein Problem. Insbesondere weil er sich mit Organisierter Kriminalität so besonders gut auskennt. Nun ist es menschlich verständlich wenn ein Journalist, der von den wirklichen Informationen abgeschnitten ist, auch seine exklusive Story schreiben muss. Ein wenig Seriosität ist jedoch zu erwarten. Der Focus-Journalist schreibt, dass die Affäre damit begonnen habe, dass ich auf meiner Internet-Seite geschrieben hätte was die sächsischen Verfassungsschützer in aller Heimlichkeit über einen Spitzenjuristen notiert hätten. Zur Erinnerung. Begonnen hatte alles mit einem Artikel in der Leipziger Volkszeitung und dem „Spiegel“. Erst danach habe ich, weil ich (es tut mir ja leid) Teile der Akten kenne, auf meiner Internetseite konkrete Informationen veröffentlicht. Namen hatte ich nie genannt. Vermutungen wurden in den Berichten des Verfassungsschutzes nicht erwähnt, sondern Aussagen von unterschiedlichen Informanten. Wenn alles nur Gerüchte wären, wie der am Informationshungertuch nagende Focus-Journalist meint, warum dann überhaupt einen parlamentarische Debatte? Und hoffentlich ein Untersuchungsausschuss. Vielleicht hätte sich der Focus-Journalist einmal damit beschäftigt, was das Innenministerium in der Sitzung des Verfassungs-,Rechts- und Europaausschusses am 27. März 2006 erklärte: „Es ergaben sich Anhaltspunkte und Verdachtsmomente hinsichtlich einer vorgesehenen Einflussnahme von Angehörigen südeuropäischer OK-Strukturen auf die öffentliche Verwaltung und die Justiz im Freistaat Sachsen“. Genau diese Ermittlungen wollte der Datenschutzbeauftragte auch verhindern. Doch mit solchen Feinheiten gibt sich ein sächsischer Focus-Journalist nicht ab. Dabei könnte er ja eine schöne Story darüber schreiben, warum ein hoher Mitarbeiter aus dem Staatsministerium des Inneren sich im November 2004 so vehement für einen fahruntüchtigen Freund einsetzte und dann die staatsanwaltlichen Ermittlungen „von Oben“ gestoppt wurden. Dazu später mehr, insbesondere Zitate aus der Einstellungsverfügung. Und noch etwas. Warum reagierte Ministerpräsident Milbradt, obwohl er von einem Vertreter einer Justizbehörde auf die Korruption in der Justiz direkt angesprochen wurde, nur mit Schweigen und unternahm nichts? Und genau das hat mit den politischen Strukturen um die Akten des LfV sehr viel zu tun. Diese Zusammenhänge zu erkennen – ja das ist schon beschwerlich.

3.6.07

G8 Gipfel - Demonstration in Rostock - Ausschreitungen

Bilderberg Treffen 2007

[Neuigkeiten mit Jim Tucker 01.06.2007, Alex Jones Show]

Wer stellt in Istanbul die Weichen?

Vom 31.Mai bis 3.Juni trifft sich die selbsternannte Elite

von pony huetchen und Die Worschula

Die meisten Menschen haben noch nie etwas gehört von den “Bilder- bergern” oder der “Bilderberg-Konferenz” (bis 1960 “Bilderberg-Gruppe”). Das ist nicht verwunderlich, denn die Medien berichten nicht darüber.

Obwohl einige der mächtigsten Medienbosse immer wieder an den jährlich stattfindenden Treffen teilnehmen, steht in ihren Zeitungen kein Wort darüber. Alle möglichen Zusammenkünfte der Mächtigen werden ausführlich und mit großem Pressecorps bedacht. Nicht jedoch die Bilderberg-Konferenzen. Nur wenige, ausgewählte Journalisten sind zugelassen.
Die Teilnehmerliste und die offiziellen Tagesordnungspunkte werden laut Wikipedia der Presse zur Verfügung gestellt, aber die Presse hüllt sich in Schweigen.

Es gibt entsprechend wenige zuverlässige Informationen über dieses “Beisammensein”, das sich laut einer Aussage David Rockefellers 2003 als “informelles, privates Treffen” verstanden wissen will, das niemanden etwas angehe. Geheimnistuerei macht mißtrauisch, man wüßte gerne mehr. Im Internet schreibt einer vom anderen ab, oft ist die Herkunft einer Information nicht nachzuvollziehen und zu überprüfen. Eines jedoch ist sicher - momentan trifft sich die Bilderberg-Gruppe wieder einmal. Dieses Jahr vom 31.05.-03.06.2007 in Istanbul, vermutlich im Ritz-Carlton Hotel.

Ins Leben gerufen wurde dieses jährliche Treffen von 115-130 führenden Politikern und Medien- und Wirtschaftsbossen durch eine Idee von Józef Retinger, einem früheren Angehörigen des britischen Geheimdienstes. Zum ersten Mal traf 1954 eine Gruppe hochrangiger Vertreter der “Funktionselite” - die meisten aus NATO-Staaten - unter der Schirmherrschaft des niederländischen Königshauses und der milliardenschweren Familie Rockefeller im niederländischen Oosterbek zusammen. Ort des schon damals geheim gehaltenen Treffens war das Luxus-Hotel Bilderberg, nach dem sich die Gruppe fortan benannte. Damals soll das Treffen von der CIA finanziert worden sein, später wurden die Kosten aus “Spenden” gedeckt. Seitdem trifft man sich in wechselnder Besetzung jedes Jahr einmal an einem anderen Ort der Welt.

Als Kern der Gruppe gelten derzeit Henry Kissinger, David Rockefeller und Zbigniev Brzezinski. Sie legen offenbar fest, wer eingeladen wird. In manchen Fällen dürfte die Einladung mehr einer Vorladung gleichkommen. Ziel bei der Einladungsvergabe ist es angeblich, ein möglichst ausgewogenes politisches Gleichgewicht der Vertreter der wichtigsten Länder vor Ort zu haben.

Es ist auffällig, wie häufig Politiker, die zu Bilderberg-Konferenzen eingeladen waren, recht bald danach einen wesentlichen Karriereknick zu verzeichnen haben, mal nach oben, mal nach unten. Ein eher unbekannter Gouverneur aus Arkansas namens Bill Clinton war 1991 eingeladen und ein Jahr später Präsident der USA. Tony Blair nahm 1993 teil und wurde drei Jahre später Premierminister von Großbritannien. Angela Merkel war 2005 eingeladen, gemeinsam mit Gerhard Schröder. Eine Woche später trat Gerhard Schröder als Parteivorsitzender der SPD zurück, Angela Merkel löste ihn noch im selben Jahr im Bundeskanzleramt ab. Otto Schily war in den letzten Jahren mehrfach dabei, zuletzt 2006. Die EU-kritische Margret Thatcher verlor ihr Amt als britische Premierministerin, nachdem sie an der Konferenz 1990 teilgenommen hatte. Ihr Nachfolger, John Major, war selbstverständlich auch ein “Bilderberger”.

Auf den Bilderberg-Konferenzen werden offenbar die Ziele und Meilensteine der zukünftigen Weltpolitk festgelegt und grob koordiniert, obwohl dieses Gremium über keinerlei demokratische Legitimation für solche Entscheidungen verfügt. Die Geladenen erörertern ihre Standpunkte und Argumente und treffen mündliche Vereinbarungen, die dann durch die einflußreichen Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik und Medien umgesetzt werden.

Die Teilnehmerlisten der Jahre 1991-2006 finden sich auf www.bilderberg.org, wobei diese Quelle mit Vorsicht zu genießen ist. Neben Fakten findet sich dort auch viel Spekulatives. Guido Westerwelle gibt selbst öffentlich bekannt, dass er dieses Jahr an der Bilderberg-Konferenz teilnehmen wird, er steht jedoch nicht auf der angeblich “durchgesickerten” Liste für 2007, dafür aber finden sich dort “Auslaufmodelle” wie Jürgen Schrempp und Otto Schily.

Sind die Bilderberger Königsmacher? Dann heißt unser nächster Bundeskanzler Guido!

Quelle

31.5.07

G8 in Heiligendamm -- Unabhängige Kriegsreporter vor Ort















Politblog.net hat unabhängige Berichterstatter vor Ort - Propagandaschock sagt Danke für unabhängige Berichterstattung

Wenn du in Heiligendamm vor Ort sein solltest, mach so viele Videos und Fotos wie möglich, besonders von dem Überwachungs- und Polizeistaat der sich in diesen Tagen von seiner besten Seite zeigen wird:

Vor Ort: Ankunft in Rostock
So, ab heute werde ich bis zum G8 Gipfel in Rostock/Heiligendamm sein und insgesamt 2 Wochen lange exklusiv für Politblog.net über die Geschehnisse berichten. Es wird nicht immer regelmäßig möglich sein, da es immer zu wenig PCs gibt, außerdem ist nicht abzuschätzen wie die Polizei hier vorgehen wird, deshalb wird es ein unregelmäßiges Feedback sein.

Trotzdem hoffe ich, dass ich für euch interessante Berichte, eben direkt aus erster Hand liefern kann. Wenn euch irgendwas Speziell interessiert oder wenn ihr Fragen habt schreibt sie einfach in die Kommentarliste, dann werde ich versuchen bei einem der nächsten Einträge darauf einzugehen.

Es ist für den Protest sehr wichtig, dass es demokratische und unzensierte Berichterstattung geben kann, damit die ganze Welt erfährt, was hier vor Ort passiert und sich nicht auf die konventionelle Medien verlassen muss. Daher wäre es sehr cool wenn ihr alle unabhängigen Berichte möglichst weit streut, darunter auch meine Berichte.










Auch sieht es hier allgemein strukturell und finanziell echt sehr schwierig aus, deshalb wäre es auch gut wenn ihr irgendwas spenden könnt, damit es dauerhaft Medien gibt die keine Information zurückhalten.

Soweit ich weiß soll es auf Politblog.net auch täglich Videostreams geben, die von einem Internationalen Video-Activisten-Team erstellt werden und weltweit verbreiten werden sollen.um über die aktuelle Situation hier bei den G8-Protesten zu berichten.

29.5.07

The Information War Continues

Wie dir sicherlich auffiel, ist zwischen den wirtschaftlich und politisch gelenkten Massenmedien und den alternativen Medien ein Krieg ausgebrochen, da die Massenmedien auf der Seite der Elite stehen, die eine Neue Welt Ordnung wollen in welcher der überwiegende Teil der Menschheit als Sklaven für eine kleine Elite fungiert.

Die Alternativmedien von denen du in der Linkliste auch einige Vertreter findest haben sich im Informationskrieg gegen die Firmenmedien (Corporate Media) unerwartet gut geschlagen, Schützengraben um Schützengraben erobert und rückwärtige Haltelinien ausgebaut.

In den letzten 24 Monaten erreichten die Kämpfer für Freiheit und Demokratie massive Stellungsgewinne gegen eine gerissene und betrügerische globale Elite im Machtwahn. Die Lakaien dieser Elite, die Massenmedien, mussten bis heute schwere Verluste einstecken und verlieren auch weiterhin Tag für Tag an Boden.

Die Leser und Zuschauer realisieren immer mehr, dass man diesen Verbrechern nicht trauen kann und schlagen sich auf die Seite freiheitlicher Demokraten, die in rasant wachsendem Tempo mit kleinen Mitteln und meistens in ihrer Freizeit dezentral Blogs, Internetseiten mit Informationen, Videos und Radiosendungen bereitstellen.

Die Anhänger der Neuen Welt Ordnung haben nun Angst, weil Sie wissen, dass wir gewinnen können. Die 500 mächtigsten Firmen der Welt, die Finanzelite, die Politiker und der militärisch-industrielle Komplex wissen ganz genau, dass der Krieg für sie verloren geht, wenn sich auch weiterhin bedeutende Siege gegen Demokratie- und Verfassungsfeinde einstellen.

Die Neue Welt Ordnung wird besiegt werden, weil wir siegen können – wir müssen nur zuerst daran glauben.

Als Ende des 18. Jhd. 7.000 Soldaten der jungen vereinigten Staaten gegen 50.000 königliche Kämpfer antraten verloren sie eine Schlacht nach der anderen und trotzdem ging der Krieg für die europäischen Monarchen verloren. Weil die US-Bevölkerung um ihre Freiheit kämpfte und weil sie an ihren Sieg glaubte hat sie gewonnen.

Auch wir kämpfen um unsere Freiheit und unsere verfassungsmäßig politische Mitbestimmung und Kontrolle der Regierungen. Seite an Seite mit Kanadiern, US-Amerikanern, Russen, Spaniern, Israelis und Franzosen kämpfen wir gegen diesen Feind der Demokratie, der unsere Staaten ausgehöhlt und unterwandert und unsere Werte der Lächerlichkeit preisgegeben hat.

Wir werden den Feind überrollen. Und er weiß es, ist deshalb auch in seinen letzten Zügen und versucht den Gefängnisplaneten nun mit aller Gewalt und in Höchstgeschwindigkeit durchzusetzen um uns alle zu kontrollieren und den Machterhalt auch künftig zu gewährleisten. Der Feind verleiht sich selbst entweder ständig diktatorische Rechte und versucht Militär bei schweren Unglücksfällen einzusetzen. Und diese schweren Unglücksfälle sind im Zweifelsfall du und ich.

Verbrecherische Teile unserer demokratischen Regierungen Foltern oder lassen Foltern – doch wir werden sie in ihrem perversen und unmenschlichen Machtwahn stoppen.

Hat man noch 30 Jahre gebraucht um den Mord an J. F. Kennedy eindeutig als Aktion von CIA Kreisen zu identifizieren, liegen heute, schon 6 Jahre nach 9/11, zahlreiche wissenschaftliche Studien, Zeugenaussagen und Hintergrundinformationen vor, welche die von der US-Regierung verlautbarte und den Massenmedien wiedergekäute Verschwörungstheorie komplett verwerfen.

Wir brauchen dich. Nimm am Informationskrieg teil und unterstütze uns hier an der Front. Mach deine eigene Internetseite, Blog oder Radioshow. Stell mit deinen Freunden gemeinsam etwas auf die Beine oder agiere zielsicher als Informationsscharfschütze aus verdeckten Stellungen heraus gegen den unmenschlichen Abschaum.

Informiere dich so gut es geht und nutze die Zeit für Kampfeinsätze an der Front. Freiheit oder Tod – es ist deine Entscheidung. Deine Kampfkameraden haben sich schon entschieden: Für das Leben. Für Freiheit, Kreativität, die Schönheit der Schöpfung und Menschlichkeit.

Bekämpfe die Neue Welt Ordnung. Join the Fight!

7.5.07

Ron Paul macht das Rennen bei der 1. 2008-Präsidentschafts-Fernsehdebatte der Republikaner, was die amerikanischen und deutschen Massenmedien natürlich nicht wahrhaben wollen.

Von rund 85 000 Online Votern allein bei MSNBC stimmten 39 % für Ron Paul. Mit 26 % hat Ron Paul auch die wenigsten Negativstimmen.




_______________________________________________________

“Ich würde vorschlagen, wir befassen uns mit der Außenpolitik. Ich bin sehr für eine Außenpolitik die nicht-interventionistischer Natur ist. Dies ist die traditionelle amerikanische Außenpolitik und die republikaische Außenpolitik. (…)

Wir haben wir die Wahl 2000 gewonnen? Wir redeten über bescheidene Außenpolitik: Kein ‘nation-building’, kein Aufspielen als Weltpolizei. Das ist konservativ, republikanisch, pro-amerikanisch. Denn es ist im Sinne der Gründerväter. Und außerdem ist es im Sinne der Verfassung.” “Moderator: Abgeordneter Paul: Wenn Sie Präsident wären, würden Sie versuchen, den Internal Revenue Service abzuschaffen? (Anmerkung: Der IRS ist eine private Einrichtung, die die verfassungswidrigen Einkommenssteuern aller Amerikaner eintreibt)

Ron Paul: Sofort.

Und man kann das nur tun, wenn man seine Vorstellung darüber ändert, welche Rolle die Regierung in der Gesellschaft spielen soll. Wenn man der Ansicht ist, dass die Regierung für uns sorgen soll, von der Geburt bis in den Tod, und wenn man der Ansicht ist die Regierung sollte Weltpolizist spielen und hunderte von Milliarden Dollar für eine Außenpolitik ausgeben, die wir nicht in den Griff bekommen, dann kann man die IRS natürlich nicht loswerden. Aber wenn man der Ansicht ist, Steuern sollten gesenkt werden und die Regierung sollte damit aufhören, ihre Schulden durch das Drucken von immer neuem Geld zu bezahlen und damit die ganze Inflation zu verursachen, dann muss man die Politik ändern.”

“Wenn es das Ziel der Regierung ist, Weltpolizei zu spielen, dann verliert man Freiheit. Ich glaube dass wir, indem wir unsere militärische Aggressivität überreizen, in Wahrheit unsere nationale Verteidigung gefährden. Ich meine wir wehrten uns gegen die Sowjets. Und die hatten 40.000 Atombomben. Heute ärgern wir uns tagaus tagein mit Ländern der Dritten Welt herum, die keine Armee, keine Marine und keine Luftwaffe haben, und wir bereiten uns (trotzdem) auf Krieg vor. Aber das Prinzip, das moralische Prinzip, ist die Leitlinie von der Verteidigung der Freiheit und der Minimierung der Regierung.”

“Moderator: Ron Paul, wie stehen Sie zur Finanzierung von Stammzellenforschung durch die Regierung? Paul: Programme dieser Art sind in der Verfassung nicht erlaubt. Das Problem mit Themen wie diesem ist es, dass wir in Washington Dinge entweder verbieten oder subventionieren. Dabei sollte der Markt das regeln, und die Bundesstaaten sollten sich Gedanken darüber machen.”

“In meiner zweiten Woche (als Präsident) würde ich die Inflationssteuer abschaffen. Das ist eine Steuer über die niemand redet. Wir leben weit üb er unsere Verhältnisse, mit einer Außenpolitik die wir uns nicht leisten können, und einem System an Sozialzahlungen das wir angeleiert haben. Wir drücken Geld dafür. Der Wert des Geldes sinkt, und arme Menschen müssen dadurch mehr bezahlen. Das ist eine Steuer. Das ist ein Transfer von Reichtum weg von den Armen und der Mittelschicht hin zur Wall Street. Der Wall Street geht es ziemlich gut, aber die Inflationssteuer frisst unsere Mittelschicht auf. Wir müssen diese Inflationssteuer durch die Einführung von vernünftigem Geld loswerden.”

“Moderator: Abgeordneter Paul, vertrauen Sie den Mainstreammedien? Paul: Manchen von ihnen. Aber ich vertraue dem Internet um Einiges mehr, und ich vertraue der Meinungsfreiheit. Und das ist der Grund warum wir niemals das Internet regulieren sollten. Das ist der Grund, warum ich nie für eine Regulierung des Internets gestimmt habe. Auch wenn es die Verlockung gibt, böse Dinge ins Internet zu stellen, sollte eine Regulierung von Gut und Böse anders gehandhabt werden. Jedenfalls gibt es Grund genug zu glauben, dass wir in diesem Land genug Meinungsfreiheit haben. Und das ist was zählt. Und ob wir dem Mainstream glauben oder nicht, es geht um die Auswahl. Dort gibt es einige Freunde, und Andere wiederum sind nicht eher nicht so freundlich.”

“Moderator: Dr. Paul, sind Sie für oder gegen die Einführung eines landesweiten Personalausweises? Paul: Ich bin absolut gegen die Einführung eines Personalausweises. Das ist ein totaler Widerspruch zur Essenz einer freien Gesellschaft. Die Regierung hat die Aufgabe, die Privatsphäre und informationelle Selbstbestimmung der Individuen zu gewährleisten, nicht die Geheimnistuerei der Regierung. Wir brauchen keinen Personalausweis.” “(Als Präsident) würde ich ziemlich hart dafür arbeiten, die Privatsphäre der amerikanischen Bürger zu schützen. Ich würde mit Durchsuchungen ohne richterlichen Befehl sehr, sehr vorsichtig umgehen. Und ich würde garantiert, dass ich niemals die habeas corpus-Akte verletzen würde.” Quelle
_______________________________________________________

5.5.07

“Eine unbequeme Wahrheit” und
“The great global warming Swindle”


Anthropogener Klimawandel oder nicht? Das ist hier die Frage!

Seit Mitte der 80′er Jahre sind Begriffe wie Treibhauseffekt, globale Erwärmung und vom Menschen verursachter Klimawandel in aller Munde und jeder kennt sie. Seriöse und auch weniger seriöse Wissenschaftler warnen vor den Folgen der Industrialisierung, brennen apokalyptische Zukunftsprognosen in unsere Köpfe und spielen sie im nächsten Moment wieder runter. The Good against the Evil - wie bei allem eben. Doch wer sind die Guten, was ist dran an alledem und wer hat nun Recht?

Zwei wirklich beeindrucke Dokumentationen, die sich diesem Thema annehmen und ihre Zuschauer nachhaltig beeindrucken und hoffentlich auch in positiver Hinsicht beeinflussen, sind “Eine unbequeme Wahrheit” (Originaltitel “An Inconvenient Truth”) von Davis Guggenheim mit Al Gore und “The great global warming Swindle” von Martin Durkin. Beide Dokumentationen spiegeln völlig unterschiedliche Meinungen zu dem Thema wieder und beide versuchen auf äußerst eindringliche Weise, den Zuschauer davon zu überzeugen, dass die jeweilige Gegenpartei völlig im Unrecht sei und sich größtenteils finanzielle und eigennützige Interessen hinter der Meinungsäußerung verbergen. Alles Propaganda sozusagen.

“Eine unbequeme Wahrheit” zeigt Al Gore’s Diavortrag, den er bereits weit über tausend Mal auf der gesamten Welt hielt (Gore ist einer der führenden Protagonisten für Klimaschutz in den USA), über den, seiner Meinung nach, überwiegend vom Menschen verursachten Klimawandel. Gore als Hauptdarsteller redet dabei den Menschen tief ins Gewissen und stellt auf anschauliche, erschreckende, aber auch teilweise ironische Weise, die schon heute bemerkbaren Auswirkungen des Klimawandels dar, der nun einmal unumstritten von statten geht.

“The great global warming Swindle” wiederum versucht die Ansicht, dass die heutige Klimaänderung überhaupt etwas mit dem Menschen zu tun hat, grundlegend zu widerlegen. Eine Gruppe von Wissenschaftlern offenbart gleich mehrere Fakten, dass anthropogener Klimawandel völliger Unsinn sei, alle heutigen in der Umwelt geschehenen Ereignisse natürlichen Ursprungs seien und globale Erwärmung eine Erfindung von Interessengemeinschaften, Lobbys wie z.B. die der Atomindustrie, die versuchen ‘ihre saubere Energie’ an den Mann zu bringen, ist. Für Anhänger von Verschwörungstheorien gefundenes Fressen.

Doch blicken wir den Fakten ins Auge.
Klimawandel, ob nun vom Menschen verursacht oder nicht, findet statt. Sollten wir also nicht unser Möglichstes tun, um diesen Vorgang nicht noch zu beschleunigen? Keine der heutzutage permanent und breitflächig genutzten Energien ist wirklich sauber. Es mag sein, dass die Energiegewinnung durch atomare Spaltung weniger bis gar keine Treibhausgase freisetzt, jedoch kann sie wohl kaum als sauber bezeichnet werden, wenn Atommüll über Jahrzehnte die Umwelt mit radioaktiven Emissionen verunreinigt. Dabei gibt es bereits Alternativen, die zumeist bestens behütete Geheimnisse sind und in den Tresoren großer Forschungsinstitute vor sich hin schlummern. Ich möchte gar nicht wissen, wie viel Gelder auf beiden Seiten fließen, um die jeweiligen Ansichten zu propagandieren . Wie Upton Sinclair sagte: „Es ist schwer, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er dafür bezahlt wird, es nicht zu verstehen.“ Jedoch sollte und kann dieser Aspekt nicht ausschlaggebend dafür sein, für sich selbst die Entscheidung zu treffen, etwas für die Erhaltung unserer Umwelt zu tun, oder eben nicht.



1 Kommentar zu ““Eine unbequeme Wahrheit” und
“The great global warming Swindle””

1. Arno schrieb am 5. Mai, 2007 um 04:11 Uhr

Coole Zusammenfassung, Danke gspot.

“Eine unbequeme Wahrheit” zeigt Al Gore’s Diavortrag, den er bereits weit über tausend Mal auf der gesamten Welt hielt (Gore ist einer der führenden Protagonisten für Klimaschutz in den USA), über den, seiner Meinung nach, überwiegend vom Menschen verursachten Klimawandel.”

Al Gore ist in der Tat ein Protagonist für “Klimaschutz” aber m. E. kein Experte auf diesem Gebiet sondern spzialisierter Politiker und Geschäftsmann. Ich halte die Klimaforscher in der Dokumentation für glaubwürdiger, meine ich doch verstanden zu haben, dass es Spezialisten auf Ihrem jeweiligen Gebiet waren.

“Gore als Hauptdarsteller redet dabei den Menschen tief ins Gewissen und stellt auf anschauliche, erschreckende, aber auch teilweise ironische Weise, die schon heute bemerkbaren Auswirkungen des Klimawandels dar, der nun einmal unumstritten von statten geht.”

Ja, er redet Ihnen ins Gewissen. Die UNO, die EU und an dieser Stelle halt auch Gore wollen uns doch nur von dem Klimawandel durch die CO2-Emissionen der Weltbevölkerung überzeugen um eine CO2-Steuer einzuführen. Die wirklichen ökologischen Probleme - wie die Verseuchung der Meere mit Chemikalien, die Verseuchung unserer Lebensmittel durch Pestizide,Gen-Manipulierung sowie die Verseuchung von Trinkwasser und Lebensmittel durch Pharmaka, Hormone, etc. - thematisieren die “Umweltschützer” nicht, außer um Gefahren schlichtweg zu leugnen bzw. zu verharmlosen.

Auch interessant: Wisnewski hat erst kürzlich ein Radiointerview mit Prof. Gerlich zum Thema CO2-Lüge gemacht:

Interview: Gerhard Wisnewski und Prof. Gerlich

Ich freue mich schon auf deine nächsten spannenden Beiträge.