26.10.08

THE GREATER DEPRESSION: Die Gedankenpolizei kommentiert die Depression

Die Oberwitzfigur Hans-Werner Sinn:

Berlin (Reuters) - Der Präsident des Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, hat angesichts der Finanzkrise die Manager in Schutz genommen und Kritik an ihnen mit dem Antisemitismus in den 30er Jahren verglichen.

"In jeder Krise wird nach Schuldigen gesucht, nach Sündenböcken", sagte Sinn dem Berliner "Tagesspiegel" (Montagausgabe) laut Vorabbericht. "Auch in der Weltwirtschaftskrise von 1929 wollte niemand an einen anonymen Systemfehler glauben. Damals hat es in Deutschland die Juden getroffen, heute sind es die Manager", sagte Sinn in dem Interview, das er nach Angaben des "Tagesspiegel" autorisiert hat. Quelle

Genau, die Dummen Deutschen dürfen nämlich nicht wissen, dass die Große Depression von 1929 von den Finanzeliten geplant und eiskalt durchgeführt wurde, ein Umstand, der jedem Geschichtsinteressierten bewusst ist. Aber es kommt noch besser: Hans-Werner Sinn seines Zeichens seinen Hintern retten wollender Bestandteil der Teutschen Gedankenstasi meint dann auch noch:

Der Rettungsplan der Bundesregierung sei alternativlos, fuhr Sinn fort. "Hätte man nichts getan, wie 1929, wären die Folgen dramatisch gewesen: eine Kernschmelze im Finanzsystem, Massenarbeitslosigkeit, die Radikalisierung der westlichen Welt, am Ende eine Systemkrise der Marktwirtschaft."

Was der Gedankenpolizei Oberlakai den Deutschen nicht verrät:

1929

  • 26. 9.1929 Im bisher größten Bankenzusammenschluß fusionieren die Deutsche Bank und die Disconto-Gesellschaft. Man erhofft sich Rationalisierungseffekte
  • 13.11.1929 Gemäß dem Young-Plan wird die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich [ja, die Bank mit Sitz in der Schweiz, die ein soo großes Herz für die Nazis hatte] gegründet.
  • 20.12.1929 Reichsfinanzminister Rudolf Hilferding (SPD) muß nach vertraulichen Verhandlungen mit einer amerikanischen Bank über einen Überbrückungskredit zurücktreten. Hilferding hätte die Reichsbank über die Verhandlungen informieren müssen.
  • 21.12.1929 Der Reichstag verabschiedet ein Sofortprogramm zur Beilegung der Finanzkrise. Es beinhaltet auch eine Erhöhung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung und der Tabaksteuer.

1931

  • 25.6.1931 Das Deutsche Reich erhält von den Nationalbanken Großbritanniens, Frankreichs, der Federal Reserve Bank New York und der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel einen Kredit in Höhe von 419 Millionen Reichsmark.
  • 13.7.1931 Zusammenbruch des drittgrößten Geldinstituts des Deutschen Reichs, der Darmstädter und Nationalbank (Danat-Bank) aufgrund des Abzugs ausländischer Kredite.
  • 14.7.1931 Der Konkurs der Danat-Bank führt zu einem Ansturm auf die Kreditinstitute. Hindenburg läßt per Notverordnung die Schalter zwei Tage schließen und den Zahlungsverkehr einschränken. Das Börsengeschäft wird erst am 11. April 1932 wieder aufgenommen.
Na, kommt Ihnen das bekannt vor? Richtig, die Vollidioten reiten uns wieder in eine Depression anstatt den kriminellen Abschaum zur Strecke zu bringen suchen die Nazis und Kommunisten bestimmt schon fleissig nach einem neuen Hitler oder Stalin, oder vielleicht einem Mao.

Was haben die heutigen Entscheidungsträger, die Kommunisten und die Nazis gemeinsam? Richtig, i. d. Regel sind sie alle Feinde der Demokratie und fressen den Privatbankern aus der Hand. Und auch heute, machen sie genau wie 1929 wieder den Kapitalismus schlecht, so als hätte es in den letzten 40 Jahren eine soziale Marktwirtschaft gegeben, welche zumindest innerhalb der letzten 20 - 30 Jahre, nicht massivst manipuliert und unterwandert worden wäre - von faschistischem Abschaum der auch heute wieder konsolidiert.

Abgesehen davon, dass es schändlich und widerwärtig ist, mit dem Geld der Deutschen die armen und bemitleidenswerten Banker retten zu wollen, anstatt die deutsche Wirtschaft und die Privatkredite, ist es auch ein von Beginn an zum Scheitern verurteilter Vorgang.

Sinn ist ein Vollidiot. Was er der Bevölkerung vorenthält ist sind hauptsächlich wohl folgende Tatsachen:

  1. Es handelt sich nicht um eine Suprime-Kredit-Krise oder eine Suprime-Kreditkarten-Krise o. Ä. Wir haben eine weltweite Derivate-Krise. 100 000 000 000 000 (100 Billionen) EUR an maximal weltweit handelbaren Vermögenswerten stehen Derivaten in Höhe von EUR 1 000 000 000 000 000 000 (1 Trillion) gegenüber.
  2. In dem Moment, wo eine Landesregierung an Privatenbanken Schulden zurückzahlt, hat die Bevölkerung schon ein riesiges Problem, da eine feindliche Übernahme durch den Bankenclan bereits erfolgt ist uns sie nun als Sklavenschlachtvieh abgezockt werden. Denn eine Regierung ist normalerweise - also mal den Bilderberg-Abschaum und die Satanisten rausgerechnet - eine souveräne Entität, welche die Hoheit hat Geld selbst zu emitieren. In einer vernünftigen kapitalistischen Volkswirtschaft gibt es also gar keine Staatsverschuldung und die Zinsen des emitierten Geldes erhält der Staat im Nachgang, diese sollten also wieder dem Steuerzahler zu Gute kommen.
  3. Wir befinden uns bereits in den Anfängen einer ernsthaften und aller Wahrscheinlichkeit nach sehr schlimmen Wirtschaftsdepression. Die Eliten werden diese Depression dazu nutzen den 100-jährigen Krieg weiter voranzutreiben und dank der technischen Entwicklungen der letzten 150 Jahre gibt es nun auch die Möglichkeiten der nachhaltigen und totalen Versklavung der Weltbevölkerung und der Auslöschung von 95% derselbigen. Die Herrenrasse - also die Gruppe für welche Vollbirnen wie Sinn, ob nun bewusst oder unbewusst sei dahingestellt, neofeudalistischen Lobbyismus betreiben - bleibt natürlich am Leben und werden auch nicht genmanipuliert, wie es mit den Massen geschehen soll.
Die Gedankenpolizei tritt voll aufs Gas. Sei es Hans-Werner Sinn, Steinbrück oder Wulff. Und es werden noch viel mehr aus ihren Löchern kommen und der deutschen Bevölkerung erzählen, wie schön das neue neofeudalistische Projekt "Zurück ins Mittelalter" sein wird. Nur Fresse halten und das neue Demokratieverständnis genießen: "Es wäre gut, wenn die Politik jetzt arbeitet, verschiedene Maßnahmen prüft und so lange schlicht den Mund hält"

Man trifft sich in New York (oder bei den Bilderbergern, beim Eulen Anbeten, satanisch-rituellen Misbrauch usw.) und erklärt DANACH der Bevölkerung was zu tun sei. Demokratie von oben nach unten für die total verblödete Bevölkerung (ja Sie lieber Leser). Das sind Sie doch schon gewöhnt von der EU-Diktatur, oder hat Sie jemand gefragt, was sie von anti-demokratischer Zentralisierung und dem Teuro halten. Warten Sie nur ab, jetzt bekommen Sie bald auch noch eine Weltzentralbank und eine Menge Bessermenschenabschaum wird Sie lehren, was es heißt Demokratie von Oben nach Unten genießen zu dürfen.

Bis dahin können Sie noch etwas Anne Will vor Ihrer Hypnose-Verblödungsbox schauen, die informiert Sie, mit einer Verzögerung von ca. 5 Jahren und das auch mehr schlecht als recht, aber das macht ja nichts, sind wir ja gewöhnt als domestizierte Dumbatze.

Und natürlich werden die Politiker und die Banker in hohen Positionen, die für die Derivatesauerei in Deutschland verantwortlich sind, ins Gefängnis kommen. Und Deutschland wird auch die nationalstaatliche Souveränität wieder zurückgewinnen um selbst Geld zu emitieren (Thanks to the US-Patriot Movement that is currently engaged in hunting the NWO down.) - vielleicht sogar ohne partielles Reservesystem. Das dauert noch ein wenig, aber nicht mehr lange.

1 Kommentar:

Friedl hat gesagt…

Hallo, tut mir Leid, der Link zum Staatsgarantien-Video musste leider geändert werden. Freut mich, dass du das Video verwendest.
LG Friedrich Gamerith

Hier der neue:
http://www.youtube.com/watch?v=a5qm8liuR8Y