28.9.09

James P. Tucker, Jr.: Bilderberger wollen jetzt die Weltwährung

Bilderberger wollen jetzt die Weltwährung

Aber Nationalisten und Populisten auf der ganzen Welt sind bereit für die Wiedererlangung ihrer finanziellen Souveränität zu kämpfen

James P. Tucker, Jr., AmericanFreePress.net, Ausgabe 05.10.2009
[frei übersetzt von http://www.propagandaschock.blogspot.com]

Bilderberg hat Frontmänner gehabt, welche erneut die Schaffung einer Weltwährung und von Regionen im Stile der EU zum Ziele der leichteren Verwaltung unter einer geplanten Weltregierung forderten. Beide Forderungen wurden im September aufgegriffen, einmal von dem durch Bilderberg gekrönten Premierminister Japans und ein anderes Mal durch die Vereinten Nationen.

Die in Genf sitzende Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD) forderte in einem veröffentlichten Bericht vom 7.09.2009 eine Weltwährung. Länder der Vereinten Nationen sollten einer globalen Zentralbank zustimmen, die Geld schafft und die nationalen Währungsumtauschkurse ihrer Mitglieder kontrolliert, so UNCTAD. Die Rolle es Dollars im internationalen Handel sollte auf den Schutz von sich entwickelnden Märkten vor dem „Schwindel“ der Finanzspekulationen reduziert werden.

Heiner Flassbeck, ein früherer deutscher Staatssekretär im Finanzministerium und Mitautor des Berichts, forderte eine Weltwährung. Zwischen 1997 und 1998 arbeitete er mit dem damaligen stellvertretenden US-Finanzminister Lawrence Summers an der Eindämmung der Asien-Finanzkrise. Summers ist Langzeit-Bilderbergprominenz und ist von AmericanFreePress auf den jährlich stattfindenden geheimen Bilderberg-Konferenzen fotografiert worden.

Die Abschaffung von Nationalwährungen ist schon seit langem ein Ziel der Bilderberger gewesen und ein wichtiger Schritt hin zum dem Plan der Erschaffung einer Weltregierung. Die Nationalwährung ist ein Symbol von Souveränität und Bilderberg will die Spaltung der Welt in drei gigantische Regionen, jede von ihnen mit einer eigenen Regionalwährung, die zur verwaltungstechnischen Vereinfachung für die Bürokraten ihrer Weltregierung dienen.

Bilderberg nutzte seine immense Macht dazu die demokratische Partei Yukio Hatoymas in Japan über die Liberaldemokratische Partei gewinnen zu lassen, welche die Nation über 64 Jahre regierte. Hatoyama forderte gehorsam einen asiatischen Wirtschaftsblock, ähnlich der EU, mit einer gemeinsamen regionalen Währung.

Das Ziel der Bilderberger ist eine „Asiatische-Pazifische-Union“ und eine „Amerikanische Union“, beide gestaltet nach dem Modell der EU. Die EU hat ihre gemeinsame Währung den Euro und ein Europäisches Parlament, das Gesetze über ehemals souveräne Staaten von Europa erlassen kann sowie einen Europäischen Gerichtshof, der über den höchsten Gerichten der Mitgliedsstaaten steht. Die EU ist in Wirklichkeit ein einziger Superstaat.

Die „Amerikanische Union“ soll aus dem Nordamerikanischen Freihandelsabkommen (NAFTA) durch Erweiterung in der westlichen Hemisphäre entstehen. Die gemeinsame Währung wird der „Amero“ sein. Glücklicherweise sind die Bemühungen der Bilderberger in der westlichen Hemisphäre abgebremst worden, aber die Kampagne geht weiter unter der Verwendung von „Freihandels“-Propaganda.

Schlussendlich sollen die Vereinten Nationen als Weltregierung mit der UN-Generalversammlung als Weltparlament fungieren. Bilderberg, eine geheime Organisation internationaler Finanziers und politischer Führer, dient dann als Weltschattenregierung, welche den Vereinten Nationen dann diktiert, was zu tun ist.


.

Kommentare:

Beobachter hat gesagt…

Tucker hat recht, auch wenn er in seiner Art
ein aufdringlicher Zeitgenosse ist.
Allerdings haben die Bilderberger einen monströsen Feind ihres Ansinnens erschaffen:
Das moderne China.
Alle Versuche in Richtung Weltregierung etc
sind damit obsolet geworden.
Sollten die Amerikaner tatsächlich den Dollar verlieren, sind die Wallstreet - Chefs (der oberste
Zirkel um Goldman-Sachs) ihrer Macht beraubt.
Die europäische Nachwuchsorganisation der Bilderberger , die Freimaurer, werden uns noch mehr Sorgen machen als die Dollarkapitäne...

Anonym hat gesagt…

Ich teile die Meinung meines Voredners leider nicht das das moderne China ein ausgesprochener Gegner der Ziele der Bilderberger sei.

Das heutige China weist doch folgende Merkmale auf:
- zügelloser Kapitalismus
- Einparteiendiktatur nichtmal ne Scheindemokratie wie bei uns
- keine Grund- und Bürgerrechte

Also erscheint es mir doch sogar eher so, als ob China, in den Augen der Bilderberger, die ideale Blaupause für die ganze Erde wäre.

Anonym hat gesagt…

In der Geschichte der Menschheit gab es immer wieder Tyranneien, durch die eine kleine soziale Gruppe Macht über die große Mehrheit ausübte. Unsere Zivilisation hat aufgrund ihrer technischen Möglichkeiten und der gegenwärtig enormen Anzahl an Menschen auf der Erde, besondere Eigenschaften gewonnen, durch die eine neuzeitliche sublime Form der Tyrannei entstanden ist. Die Eigenschaften des modernen Fiatgelds sind hierbei von entscheidender Bedeutung.

Die Hebel die heute von der geldschöpfenden Elite zur Realisation und zum Erhalt ihrer neuen Ordnung eingesetzt werden, sind sublim und bösartig. Ihre antidemokratischen Ziele werden auf verschiedenen Ebenen in Angriff genommen.

Es ist für eine Einzelperson sehr schwer auf dieses Spektrum von Möglichkeiten wirkungsvoll zu reagieren. Wir brauchen deshalb eine klar definierte Gegenbewegung zur Verschwörung der Neuen Weltordnung, die von den Herren des Fiatgelds nicht so leicht unterwandert werden kann wie etwa eine politische Partei.

Globalisierung ist keine nachhaltige Entwicklung, denn sie benötigt für ihren Erhalt zu viele endliche Ressourcen. Die physikalischen Grundlagen der Globalisierung werden im nächsten Jahrzehnt relativ schnell zur Neige gehen. Die Relokalisierung der politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse, wird deshalb sehr bald auf der Tagesordnung stehen.

Wir sollten diese Entwicklung antizipieren und dazu nutzen, individuell für möglichst überschaubare und autarke Lebensumstände zu sorgen. Wir müssen unser natürliches Recht auf übersichtliche Lebensverhältnisse und politische Souveränität von den Eliten und ihren Konzernen zurück erobern. Weigert Euch immer unselbständiger zu werden, versucht das Gegenteil. Zerschneidet Eure Kreditkarten, produziert eigenen Strom und eigene Nahrungsmittel.

Überindividuell sind souveräne Staaten mit eigener Geldschöpfung zu fordern. Ein demokratischer Souverän kann nur ein Volk sein, das innerhalb wohl definierter Grenzen lebt. Dabei dürfen die Menschen auf keinen Fall zulassen, sich durch Rassen, Weltanschauungen, Religionen etc. von der Elite auseinander dividieren zu lassen.

Je größer und unübersichtlicher ein System ist, desto einfacher kann es von Hintergrundmächten manipuliert werden. Bürokratische und supranationalstaatliche Monster wie die EU, sind deshalb abzuschaffen. Und dies ist wirklich möglich! Nichts was Menschen schaffen können ist für die Ewigkeit bestimmt. Jedes System kann überwunden werden.

Anonym hat gesagt…

Das Problem der große Masse der Bevölkerung versucht Rockefeller ja gerade zu lösen. Erster Schritt die Massenimpfung gegen die Schweinegrippe. Die WHO setzt über den Pandemieplan die nationalen Regierungen außerkraft - diese haben ihre Hoheitsrecht im Pandemiefall vertraglich an die WHO schon vor längerer Zeit abgetreten. Zweiter Schritt der zum Jahresende in Kraft tretende Codex Alimentarius - die weltweite Reglementierung und Beherrschung der Nahrungsmittel. Es wird sogar vorgeschrieben welche Gifte enthalten sein müssen (Aspartam, Fluor, Chlor, Aluminuium , genmanipulierte Pflanzen und Tiere usw.). Dies wird zur massenhaften Vernichtung führen. Nicht umsonst haben diese Kräfte in Norwegen eine Gen-Datenbank mit allen wichtigen Pflanzen usw. angelegt, für die Zeit nach der Vernichtung. Da aber ihre Ausgangsbasis besonders im Bereich Gentechnik einigen völlig falschen wissenschaftlichen Annahmen unterliegt, wird dies aber auch zu ihrem Untergang führen. Erste Resultate zeigen sich zur Zeit in Südafrika, wo der Genmais sich spontan verändert. Die Gensequenzen strukturieren sich in verschiedene Varianten um - auf dem gleichen Feld!
Leider bedeutet dies aber nicht, dass der Rest der Menschheit das schadlos übersteht. Es besteht die reale Gefahr der totalen Ausrottung.
Ach ja und paralel dazu verteilt man zur Zeit schon über Urangeschosse radioaktive Partikel in Regionen wie Irak, Afganistan, ehemals im Kosovo und demnächst wohl im Iran. Dabei bedenken diese Geisteskranken natürlich nicht, dass über Wasserkreisläufe und Wind diese Partikel auf Grund ihrer Größe sich ganz leicht auf der ganzen Welt verteilen. Bei einer Halbwertzeit von wohl 4,5 Mrd. Jahren hält die Verstrahlung bis zum Ende unseres Sonnensystems an.

Anonym hat gesagt…

http://euro-med.dk/?p=10850

Zusammenfassung: Die Regierungen von Großbritannien und den USA sind in Bezug auf die Verbreitung von Schrecken vor der Schweine-Grippe im Herbst dieses Jahres sehr weit gegangen. In der Tat, eine 2. Welle in den USA ist nur so mild wie der Erste. Todes- und Krankheits-Zahlen sind weit, weit weniger als die Vorhergesagten, die jede Voraussetzung entbehrte. Aber jetzt versprechen sie uns Millionen von Toten! Die Regierungen in den USA und Kanada versendenLeichensäcke und zeigen uns riesige Vorräte an Särgen - in England sogar offene Massengräber, die auf uns warten. Warum? Werden sie unsere Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken? Haben sie durch die Massen-Impfung eine tödliche Überraschung, ein neues Virus, zusätzlich zum gefährlichen Squalen für uns bereit? Jetzt sagt uns die CNN, Baxters live Vogelgrippevirus im saisonalen Grippe-Impfstoff im vergangenen Winter sei kein Unfall und hätte sogar Milliarden getötet - wenn nicht zufällig entdeckt!! Ohne Massenimpfung ist die Pandemie ungefährlich - mit Ausnahme für chronisch Kranke. Beamte handeln mit religiösem Eifer, um uns zu erschrecken. In den USA bereitet man sich auf bis zu 6 Monaten Haft und/oder eine Geldstrafe von $ 1000 pro Tag - bis man dem Isolations - und/oder Impfungsbefehl gehorcht. Weiterhin bereitet man sich auf die militärischen Aktionen in einem langfristigen militärischen Notstand. Merkwürdigerweise, da die Isolierung der wenigen Infizierten in Mexiko Anfang der Pandemie etwas hätte erbringen können, hat die WHO es abgelehnt. Etwas haben sie gegen uns vor, da sie ihre Glaubwürdigkeit völlig über Bord geworfen haben.
........

Anonym hat gesagt…

google:
China Calls for New World Reserve Currency ...

Anonym hat gesagt…

чтобы добавлять свои статьи, обязательно ли регистрироватся?