8.9.09

VIDEO: Deutsches Jugendamt - Kinderklau mit System - Riesengeschäfte mit Menschenleben

"Ab 1939 übernahmen die Jugendämter als Teil der Staatsgewalt im NS-Staat weitgehend die Kontrolle über die Kindererziehung. Das Jugendamt kontrollierte und lenkte Familien und Kinder von Geburt an politisch. Heranwachsende Jungen wurden von der Hitler-Jugend (HJ) und heranwachsende Mädchen vom Bund Deutscher Mädel (BDM) unter die Kontrolle des Staates gestellt. Um der sinkenden Geburtenrate entgegenzuwirken, wurde neben allgemeinen monetären Hilfen auch etwa 8.000 Säuglinge in Deutschland und etwa 12.000 in Norwegen in Lebensbornheimen unter der Kontrolle der SS großgezogen (siehe auch Tyskebarn)." Quelle

Der dumme Deutsche liebt zentralistische Systeme. Zuerst ließ er sich von den Nazis in Uniform stecken und abmetzeln - die Kinder durften auch dran glauben. Unter den Kommunisten das Gleiche. Und heute? Machen Sie sich Ihr eigenes Bild.

Schauen Sie sich an, wie das Jugendamt in tyrannischer Manier Kinder stiehlt und Horden von Psychologen und Bessermenschen sich in die Leben der Bürger einmischen!




Weitere Infos zum Video u. A. hier


Was maßt sich dieser Nazi- und Kommunistenabschaum überhaupt an, über das Kindeswohl zu entscheiden! Diese Perversen haben noch nicht mal selber ein Leben - außer dem Aussaugen des Volks!

"WIESBADEN – Weil eine Gefährdung des Kindeswohls anders nicht abzuwenden war, haben die Gerichte in Deutschland im Jahr 2008 in 12 250 Fällen den vollständigen oder teilweisen Entzug der elterlichen Sorge angeordnet. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Rechtsgrundlage für diese Maßnahme ist § 1666 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). In 9 100 Fällen übertrugen die Gerichte das Sorgerecht ganz oder teilweise auf die Jugendämter, in den übrigen Fällen einer Einzelperson oder einem Verein.

Bei einem teilweisen Entzug der elterlichen Sorge wird zum Beispiel das Aufenthaltsbestimmungsrecht oder die Vermögenssorge entzogen. Bei der Übertragung des teilweisen Sorgerechts an ein Jugendamt wurde in 2 350 Fällen (26%) nur das Aufenthaltsbestimmungsrecht zugesprochen. Mit dem Aufenthaltsbestimmungs­recht ist die Befugnis verbunden, Entscheidungen des alltäglichen Lebens zu treffen.

Die Zahl der gerichtlichen Maßnahmen zum Sorgerechtsentzug hat sich deutschlandweit (ohne Berlin, wo für 2007 eine deutliche Untererfassung festgestellt wurde) gegenüber 2007 um circa 8% erhöht." Quelle

Die Zerstörung der Familie ist eines der wichtigsten Ziele der Fabiansozialisten und ihrer faschistoiden und kommunistischen Lakaien. Da ist es natürlich Ehrensache, dass die kleinen Schuldensklaven auch regelmäßig von den Eltern weggenommen werden. Und das alles unter einer Regierung die Natriumfluorid in Kinderzahnpasta zulässt, der Bevölkerung durch Propagandaorgane Imfpungen mit Aluminium- und Quecksilberderivaten, Formaldehyd usw. schmackhat macht und keine Einwände gegen BIO-Limonade in Plastikflaschen hat.

Verdummen Sie ruhig weiter, werter Leser! Aber wundern Sie sich nicht, wenn Sie in den nächsten Jahren in der Hölle wiederaufwachen, weil dann auch für die dümmste Hohlnuss offensichtlich wird, dass sich ein Haufen korrupter und perverser Psychopathen des Staats bemächtigt haben. Wenn EU Truppen Sie auf den Laster laden und zur Massenexekution aufs Feld fahren ist es zu spät! Wachen Sie endlich auf und engagieren Sie sich!

GOOGLE: KINDERKLAU JUGENDAMT

Sehen Sie hier, das große Geschäft des Naziabschaums mit dem Kinderklau. Möge Gott diesen Abschaum in der Hölle schmoren lassen und der Staatsbankrott dieses Pack dort hin schicken, wo sie hingehören - zur knallharten Feldarbeit!








Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Der dumme Deutsche liebt zentralistische Systeme. Zuerst ließ er sich von den Nazis in Uniform stecken und abmetzeln - die Kinder durften auch dran glauben...."

Das ist unterstes SPIEGEL-Niveau.

Anonym hat gesagt…

So dumm ist dieser Beitrag gar nicht !...sagt eine entrechtete Mutter, deren Mann man von der Selbstständigkeit erst in die Sozialhilfe gezwungen hat (unter dem Vorwand, wir würden sonst unser Kind verlieren); schliesslich hat es ihn in den sicheren Herztod getrieben, weil man mit der Familienhetze nicht aufgehört hat, und die ganze Familie auseinander gezerrt hat; die Kinder inzwischen auch krank geworden sind....von mir, als Mutter mal ganz zu schweigen !

Aus welchem Grund ?
Der Staat zahlt dem Jugendamt ganze 80 000 Euro für eine Inobhutnahme, sei sie nun gerechtfertigt oder nicht.

Und der dumme Deutsche erklärt mir heute noch: na, da muss ja ein Grund vorgelegen haben.........danke mein lieben Mitbürger für soviel Verständnis, und : traurig, dass ich zu einem solch dummen Volk gehöre....was ich mir ja nicht aussuchen konnte..

Anonym hat gesagt…

Gloorreich reiht sich nun auch das JUGENDAMT Singen / Hohentwiel, in die Reihe des Kinderklaues mit System ein.
Der Grund ist einfach und klar: ...es geht um Geld,
...es geht um sehr, sehr viel Geld. Es geht um Sicherung und Lagitimation des Amts das sich slebst regiert und durch Kinderklau finanziert und refinanziert.
Es geht um das Amt das KEINE Vorgesetzte Behörde hat.
Es geht um das Amt, in dem keiner die Verantwortung hat.
Das Amt, das sich nur immer mit "wir" artikuliert ...kamerascheu, dauernd die Büros wechselnd und fast nicht greifbar, weil lapidar: einfach krank, mutterschaftsurlaub usw.
Es sind fast mafiöse Strukturen deren Nutzniesser sind:
1. Systemische Gutachter
(Honorar 4-7000 €)
2. Pflegefamilie (€ 1200 pro Mt.)
meist haben die 1 eigenes Kind
und 2 - 3 Inobhutnamen.
3. Kinder werden in sektenänlich,
organis.Kinderheime gesteckt,
die horrente Summen vom Staat
kassieren.
(nämlich etwa € 6-7000 p/Mt.)
Das Jugendamt pro Fall vom Staat
kassiert 80'000 EURO.
Ein gutes Geschäft und täglich ...
es lohnt sich die Lizenz zum Kinderklau !! ...ES würde mich nicht wundern, wenn sich da einige Personen durch eine grosse hohle Hand hervorheben würden.
Das Amt finanziert sich selbst.
Unter dem Deckmantel "Kindeswohl"
bringen Jugendämter unsägliches Leid in Familien, vor allem betroffen sind die Kinder, die ein nicht wieder gutzumachendes Trauma erleben, sowie alleinerziehende Mütter oder Väter in tiefe Depression fallen können.

Was Depressionen bewirken können?..nun im schlimmsten Fall den Tod.

Der Verlust und die systematische Entfremdung eines Kindes muss für eine Mutter so schlim sein wie bei Nationaltorwart Robert Enke!

Leider gibt es keine Statistick darüber, aber ich denke es wären sicherlich erschreckende Zahlen.

Wer schützt die alleinerziehenden Mütter/Väter (denn Sie sin Freiwild) vor den Jugendämtern und deren eifrigen Mitarbeitern die durch Inobhutnamen so die Rechtfertigung Ihrer Ämter und Posten legitimieren.
Kleine Beamte deutscher Jugendämter Gott spielen.
Fakt ist Jugendämter haben keine Kontrollinstanz und können schalten und walten mit einer Selbst-herrlichkeit wie einst die SS oder STASI.

BITTE WACHT AUF,....
wacht endlich auf ...
denn eklatant verstösst es gegen die Grundrechte und die EU-Rechte und die Menschenrechte!!!
wie damals ....na,..Sie wissen schon .....die SS, STASI usw. ....oder .....
haben SIE das schon vergessen?????????????????????????????????????????