18.3.09

EU-Terror - Gedankenpolizei -- Verhaftung eines Dokumentarfilmers in Irland, weil er an einen Richter seine DVD gesandt hat

Eine Nachricht von Herrn Hill, der für die Versendung einer DVD in Haft genommen

Wise Up Journal, 16.03.2009, v. Gabriel O´Hara

[Frei übersetzt von http://www.propagandaschock.blogspot.com]

Wir trafen uns mit John Anthony Hill. Er wurde festgenommen, weil er eine DVD (ohne Begleitschreiben) von Irland aus an ein Gericht in England versandt hatte hatte (wurde von der Irish Times berichtet). John ist auch der Produzent und Sprecher der DVD. Der 60 jährige Herr Hill zeigte uns den Haftbefehl und erteilte uns die Erlaubnis Informationen daraus zu veröffentlichen. Die auf dem Haftbefehl angegebene Höchststrafe ist lebenslängliche Haft in England. Der Computer und anderes Eigentum von John sind beschlagnahmt worden. Aus diesem Grund bittet er andere Menschen um Hilfe, da er durch die Beschlagnahmung nicht in der Lage ist sich ordentlich zu verteidigen.

Die falsche Anklage führt möglicherweise zu erfunden Beweisen und Ungerechtigkeit und dies aus demselben Land, welches dabei half Menschen nach Guantanamo und in andere weltweite Foltereinrichtungen zu verschleppen. Die DVD enthält lediglich Nachrichten der Massenmedien (BBC, ITV, New York Times unsw.) und einen kleinen Teil seiner politischen Meinung, die aus rechtlicher Sicht jedoch keinen Grund dafür abliefern sollte, jemanden innerhalb in der EU auszuliefern. Die DVD wurde auch nie an einen Richter oder Hilfskraft eines bestimmten Verfahrens von 3 Personen, die in der DVD gar nicht erwähnt wurden, gegeben. Es ist egal, ob man dem Inhalt der Dokumentation zustimmt oder auch nicht. Jeder der die Werte der Freiheit schätzt, kann klar erkennen, dass es sich hierbei um einen Akt der Ungerechtigkeit handelt.

Die Verhandlung von John findet diesen Donnerstag am „Four Courts“ in Dublin statt. Eine Versammlung vor dem Gericht, würde nichts ändern an dem, was im Gericht vor sich geht, aber es könnte die Medien dazu bewegen, in größerem Umfang über diese Ungerechtigkeit zu berichten. John bittet jeden, der an diesem Tag nicht arbeitet (Donnerstag, 19.03.2009) gegen 13:30 Uhr vorbeizuschauen und jeden dem es möglich ist, sich einen halben Tag freizunehmen. Ich bin mir nicht sicher, ob das Aushändigen von DVDs und Flyern mit Informationen zu Inhalten der DVD auf der Straße seitens des Gerichts BEGRÜSST würde, aber noch ist es nicht verboten kostenlose Materialien auf einer öffentlichen Straße in Dublin zu verteilen, außer man wirbt damit für eine gewerbliche Veranstaltung. Jeder der die technischen Möglichkeiten hat Kopien zu machen und vorbeischauen kann, sollte darüber nachdenken es zu tun.

Die Dokumentation, 7/7 Ripple Effect, ist kostenlos auf Google Video und Youtube erhältlich. Vielleicht verteilen Sie diese Informationen in Foren oder kontaktieren die Medien, wenn Sie denken, dass dies eine gute Idee ist, oder noch besser: Ihnen fallen eigene friedliche Ideen hierzu ein.

Ich bin mir sicher, dass Sie sich auch Unterstützung wünschten , wenn Ihnen Ungerechtigkeit widerfahren würde, aber Sie sollten nur dann helfen, wenn Sie auch wirklich möchten.


Kommentar Propagandaschock: Das ist natürlich ein Riesenskandal, dass eine Filmemacher festgenommen wird, weil er eine Doku an einen Richter sendet und es zeigt deutlich, wo die Reise in der EU-Diktatur hingeht, wenn die Bürger nicht um Ihre Meinungsfreiheit kämpfen und für Menschen eintreten, welche es sich leisten, eine eigene Meinung zu haben und nicht die massenmedialen Mantras nachzuplappern. Wenn ich mich nicht alzusehr täusche gilt der Film "7/7 Ripple Effects" zur Zeit als mit großem Abstand als die beste Dokumentation über die Vorgänge zu der Falschen Flagge Operation in London v. 07.07.2005.




1 Kommentar:

antifo hat gesagt…

Durban II: Rassismusdebatte als Nebelkerze
http://antifo.wordpress.com/2009/03/17/durban-ii-rassismusdebatte-als-nebelkerze/

Nicht nur deutsche Richter haben Angst
http://antifo.wordpress.com/2009/03/17/nicht-nur-deutsche-richter-haben-angst/

Kurt Beck läßt Schüler im Stich
http://antifo.wordpress.com/2009/03/18/kurt-beck-last-schuler-im-stich/