21.4.09

Big Brother - Stasi- und Gestapoabschaum spielen Küchenchefs

Big Brother - Stasi- und Gestapoabschaum spielen Küchenchefs
Propagandaschock, 21.04.2009



Die Ökonaziagenda - von Vertretern der internationalen Mafia wie Merkel, Obama, Blair, Brown, Kissinger angeführt - will uns alle ausrotten. Als Vorwand hierfür nehmen Sie den Klimaschwindel und führen an, dass der "CO2-Fußabdruck" einen entscheidenden Einfluss auf das Wetter hätte.

Der "CO2-Fußabdruck" ist eine Erfindung des Establishments die Leute noch mehr zu verblöden und einzureden, der Mensch hätte etwas mit dem Wetter zu tun. Es dient im Besonderen zur Untermauerung der Agenda der Bevölkerungsreduzierung, wie Sie in meinem Artikel "Der totale Krieg gegen die Weltbevölkerung" nachlesen können:

  • Etwas viel Wichtigeres lässt sich jedoch hier auch noch erkennen und zwar das Wort: Klimaveränderer, im Original „climate changers“. Hieran erkennen Sie, wie die Lüge und neue Religion des anthropogenen Klimawandels mit der Eugenik Agenda der Eliten wie ein Zahnrad ineinandergreift. Ich möchte Sie höflichst bitten, diesen Zusammenhang zu verinnerlichen und eingehend darüber nachzudenken. Da der Klimaschwindel, also die kontinuierliche Propaganda der Massenmedien, Konzerne und Politiker, dass die Menschen Einfluss auf das Wetter hätte, ein „must be“ ist, eine Thematik also, die unbedingt im Rahmen der Agenda Anwendung finden sollte, werden Sie schon bei oberflächlicher künftiger Betrachtung der Medien immer wieder feststellen, wie man die angebliche Klimaproblematik auch – ob offenkundig oder unterschwellig – mit der Thematik Überbevölkerung harmonisiert und verschmelzt.
Die alten Geschichten werden immer wieder hochgekocht um uns in die Ecke zu treiben und uns psychologisch darauf vorzubereiten, dass wir alle in einer postindustrialisierten Welt leben sollen. Das diese Pläne uralt sind, und auf eine wirkungsmächtige Gruppe von Eugenikern zurückgeht, habe ich zum Beispiel an Charles Galton Darwins Buch "Die nächste Million Jahre" darzulegen versucht.

Aktuell wird von den Medien und den prostituierten Hohepriestern, den sogenannten Wissenschaftlern, wieder eine alte Geschichte aufgekocht: Übergewicht.

Die Dicken sind am Wetter schuld...glauben Sie nicht? Hier die aktuelle Meldung:

"Wenn es um das Thema Nahrungsmittelkonsum geht, ist es bei einem dicken Körper so als würde man mit einer Spritschleuder umherfahren," und die Nahrungsmittelproduktion ist eine Hauptquelle von Treibhausgasen, schrieben Phil Edwards und Ian Roberts in ihrer Studie, die im International Journal of Epidemiology veröffentlicht wurde. "Wir müssen noch viel mehr tun um den weltweiten Trend in Richtung Fettleibigkeit umzukehren und dies als einen Schlüsselfaktor im Kampf zur Reduzierung der (CO2)Emissionen und des langsamen Klimawandels anerkennen.", so die britischen Wissenschaftler. Quelle: Reuters

Laut dem Artikel von Reuters würden dicke Menschen im Jahr eine Tonne mehr Treibhausgase verursachen als dünne. Bei den sogenannten Wissenschaftlern, die uns einreden wollen, dass das Wetter sich durch die Menschen ändern würde (anthropogener Klimawandel) handelt es sich um nichts weiter als einen Haufen Quacksalber. Viele von ihnen wissen jedoch, dass die These vom durch den Menschen verursachten wärmeren Wetter Schwachsinn ist, aber nichstdestotrotz prostituieren sie sich für die Politik, die Denkfabriken, Stiftungen und Terrororganisationen wie die Vereinten Nationen oder die Europäische Union.



Zur Verdummung und totalen Gehirnwäsche - zur Programmierung der Massen - wird hier im Besondern mit dem Werkzeug der Vertiefung gearbeitet. Man verlässt sich also auf das schlechte Gedächtnis der Massen. Wie Sie anhand der nachfolgenden Textpassage ersehen können, handelt es sich bei den bösen Dicken, die fürs warme Wetter verantwortlich sind, um nichts weiter als um neu aufgebrühten Kaffee:

  • "[Ian] Roberts sagt: Wir tendieren dazu davon auszugehen, dass Übergewicht nicht nur ein Gesundheitsproblem darstellt, sondern sich viele der Wirkungen des Übergewichts auch mit der globalen Erwärmung überschneiden..." Quelle

Oder hier:
  • "Wir haben bereits eine Reihe von Beiträgen über den Zusammenhang zwischen Klimawandel und Übergewicht gepostet (je mehr die Menschen konsumieren, umso fetter werden sie und umso größer wird ihr CO2 Fußabdruck. Es scheint, dass diese Verbindung endgültig in das Massenbewusstsein eingesickert ist." Quelle



Beide Berichte sind von 2007. Wie Propagandaschock bereits in dem Artikel "Der nächste Kampf der Neuen Weltordnung: Heute die dicken Pansen" berichtete, schreibt der Staat "- praktisch nur noch Handlanger der globalen Weltdiktatur UNO - ... dem Vieh vor, wie es sich zu verhalten hat."

Diese CO2-Fußabdruck Kampagne dient also ausschließlich dazu die Menschen zu bevormunden, ihnen vorzuschreiben was sie zu Essen haben - bis hin zur Lebensmittelrationierung. Dies nennt man auch Mikromanagement - das Ziel ist ein Weltimperium voller Schafe:

Die meisten Menschen – nennen wir sie Schafe – folgen unbedenklich den Ideen ihrer Führer...Quelle

Als Ausrede der "Führer", die einen Großteil ihrer "Herde" zum Metzger bringen möchten, holt man nun einen Haufen Quacksalber und lässt diese vom CO2 Fingerabdruck lamentieren:

  • „Für einen moderaten CO2 Fußabdruck v. 3,3 gha pro Kopf [global hectares per capita (gha/cap] und eine 20 % Marge für Biodiversität und Abnutzung der Biokapazität würde sich eine nachhaltige Bevölkerung dann auf 2,7 Milliarden Menschen belaufen.“ Quelle
Die wie oben aufgeführte ständige und wiederholende Vertiefung der Propaganda dient zur Massierung des Unterbewusstseins der Massen. Ziel ist es die Entwicklungen in der Zukunft vorwegzunehmen und die Menschen zu konditionieren. Sollte es dann zu Zwangsmedikationen, Zwangsdiäten oder Überprüfungen der Essgewohnheiten der Regierung kommen, so sind die Menschen schon mental darauf vorbereitet und sagen sich, "das habe ich schon kommen sehen". Man wundert sich dann also nicht mehr, wenn beim Nachbarn und bei einem selbst ein Haufen Ökonazis auftauchen und im Kühlschrank rumstochern und Zwangsmedikationen, Zwangsimpfungen und Zwangsdiäten verordnen.

  • "Wenn Sie ein Essen zubereiten ist das letzte was Sie brauchen können ein ungebetener Besucher an der Tür - besonders dann, wenn er mit Ratschlägen bewaffnet ist, was Sie mit den Essensresten anfangen sollen.

  • Aber bei einer Initiative der Regierung, welche die Menge der weggeworfenen Lebensmittel verringern möchte, fragen die Beamten die Haushälter an ihren Haustüren über Nahrungsmittelkonsum aus und darüber, wie man am besten die Gefriertruhe verwenden kann.

  • Die "Nahrungsmittel Champions" bieten auch Kochtipps für die zuzubereitenden Portionsgrößen und Rezeptideen für die Verwendung von übriggebliebenen Essensresten." Quelle
Das ist kein Witz hochverehrter Leser. Das ist bittere Wirklichkeit. Man will Ihnen tatsächlich vorschreiben, wie viel Sie zu essen haben und erklärt ihnen ganz neben bei, dass Sie und Ihre Liebsten mit Ihren Ausgasungen und Ihrem Nahrungsmittelkonsum das Wetter verändern - und zwar zu unser aller Nachteil.

Es ist offenkundig, dass es sich hier um einen überfürsorglichen Staat, den Nanny-State , handelt. Es ist Big Brother der mit einem freundlichen Gesicht den Fuß in die Tür bekommt, und die Leute bekommen es nicht einmal mit.



Die Neomalthusianer und ihre Lakaien wollen Sie also langsam ausrotten und bringen Ihnen gerade bei nicht so viel zu essen. Dies ist sehr wichtig, denn schlussendlich ist es ja der Plan der Eugeniker das ihre Lieblingsorganisation, die Vereinten Nationen, die Nahrungsmittelzuteilungen für die ganze Welt organisiert - und den Nationen, die im globalen Weltherrschaftsringelpitz nicht mitspielen, also die Bevölkerungsreduzierung nach Zielvorgaben vorantreiben, wird die Nahrungsmittelzufuhr gekürzt.




.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

3Sat macht Werbung für WeltregierungIm obigen Beitrag vom 14. April 2009 auf 3Sat, der als You Tube-Video vorliegt, erläuterten dubiose Experten und linientreue Moderatoren immer wieder, dass unbedingt eine so genannte globale Weltordnung und eine Ein-Weltregierung nötig seien, um alle unsere globalen Probleme zu lösen. Unser Wissen sei von gestern, was man kannte, gehöre abgeschafft, und nur die Weltregierung, zum Beispiel unter der Federführung eines Barack Obama, sei die angeblich wahre Antwort auf die Zukunft.

Anonym hat gesagt…

gerade über diese meldung war ich besonders geschockt, glaubte ich doch bisher irgendwie das sich 3sat, ebenso wie arte eine gewisse distanz zu den massenmedien erarbeitet hatten.
insgeheim hoffte ich sogar auf einem dieser beiden sender in naher zukunft mal einen objektiven abriss der gesamtsituation, genauso wie ein heranführen an eben solche alternativen medien wie diese seite, zu erleben.
doch nun frage ich mich woher ich diese blauäugigkeit nahm.
es wird zeit aktiv zu werden!!
eric