29.10.09

Klimaschwindel: Die CO2 Religion als essentieller Bestandteil der Eugenik-Agenda


Der Klimaschwindel ist ein essentieller Bestandteil der Eugenik-Agenda der Schattenregierung. Die Schattenregierung hat sich fest vorgenommen den Menschen den CO2-Wahnsinn in die Gehirne einzuschweißen und wird auch nicht davon ablassen, nur weil es auf einmal kälter wird.

In Deutschland, dem Land in der westlichen Welt, in welchem die Schafe nachweislich am Besten dressiert sind, kann man auch mit Höchstgeschwindigkeit diese Eugenik-Agenda vorantreiben, die zweifelsohne - sollte sie nicht durch die Bürger gestoppt werden - in der totalen Verarmung der Massen und der totalen Kontrolle des Staates münden wird.

So soll der "CO2 Fußabdruck" der Deutschen Schafe maßgeblich gesenkt werden - innerhalb der nächsten 50 Jahre um mindestens 80 %. Der geneigte Propagandaschock-Leser wird wissen, was das heißt und doch sollte es nochmals ausformuliert werden: Zurück ins Mittelalter.

Heute heißt das nicht mehr Mittelalter, heute nennt man diese Gesellschaftsform "postdemokratisch" oder "neo-feudal", ein System der Weltregierung "global governance" in dem der Superelite willfährig untergebene Speichellecker als Konzernchefs und Regierungsmarionetten zur Ausrottung der Weltbevölkerung eingesetzt werden. Zur Kontrolle der neuen Biospährenschutzzonen und der CO2-Emissionen ist dann auch die totale Überwachung jedes einzelnen Menschen notwendig.

"Es wurde doch tatsächlich propagiert, bis 2050 die Klimagasemissionen der Industrieländer bis 2050 um sagenhafte 95% !!!!! (five exclamation marks are sure sign of insanity) zu senken.

95% – das muss man mal geringfügig andenken. Oder besser gesagt, was bleibt dann noch übrig? Mit 5% könnte man nicht mal die Privathaushalte im Winter heizen, in Öffentlichen Gebäuden wäre dann Eiszeit angesagt. Die Industrie wäre völlig stillgelegt, ebenso wie der Verkehr." Quelle


Hierbei handelt es sich ganz klar um ein Statement der Politik: 95 % der Bevölkerung in Deutschland sind in den nächsten 50 Jahren auszurotten. Oder die Menschen sollen zumindest so leben, als wären 95 % der Bevölkerung schon ausgerottet worden. Egal ist es ohnehin, da die meisten von uns - Dank sanfter Tötungswaffen, wie Impfungen, Plastikflaschen, Natriumflourid, Aspartam, Gentechnik, Elektromagnetische Felder etc. - ohnehin schon steril sind.

Nichtsdestotrotz kann man den Schafen, die ja wie Kinder zu behandeln sind, nicht sagen man wolle sie ausbeuten, ausrauben und ausrotten. Deswegen braucht man gute Ausreden, warum man Deutschland im Auftrag der Strippenzieher in ein kollektivistisches Dritte-Weltland verwandelt:

"Der wirtschaftliche Härtefall sei nicht gegeben und der Kauf der Zertifikate treibe die Mibrag nicht in den Ruin, hieß es zur Begründung. Die Mibrag muss nun über mehrere Jahre hinweg CO-Emissionsrechte in Höhe von insgesamt 135 Millionen Euro zukaufen. Die kostenlosen Zertifikate sind nach Angaben der Emissionshandelsstelle vom Wirkungsgrad der Kraftwerke abhängig." Quelle

Was glauben Sie, wer diese Ablassbriefe - welche von den fanatisch-religiösen Ökofaschisten vorangetrieben werden - bezahlt? Das sind Sie und Ihre Kindeskinder. Also gewöhnen Sie sich schon einmal daran. Man wird Ihnen Milliarden aus den Rippen schneiden und behaupten Sie seien das Problem, an welchem die Erde zu Grunde geht. Ihre Kinder und Kindeskinder versklavt man durch stetig anwachsende Schulden und es gibt kein Entrinnen, da nun auch das dümmste Schaf mitbekommen haben sollte, dass die Bürokratie für eine Weltregierung in der Praxis schon existiert.

Es ist dabei auch völlig egal, dass es sich bei dem Klimaschwindel - also dem Märchen der anthropogenen Wetterveränderung - um nichts als schlichten Hokuspokus handelt oder um es etwas milder zu formulieren, um theoretische Anschauungen, die bis heute nicht bewiesen werden konnten. Es ist egal, dass zehntausende Wissenschaftler, darunter allein 9.000 Doktoren aus den USA, die These der menschlich verursachten Wetterveränderung für unbewiesen halten.


Wichtig ist nur die Weltregierung in der postdemokratischen globalisierten Welt, welche sich vollständig den Supereliten und deren Lakaien zu unterwerfen hat, um die Herde der nutzlosen Esser auf ein verträgliches Maß zurückzuschrumpfen. So kommt das nicht in den Fernsehnachrichten, man möchte die Schafe ja nicht erschrecken.

"Die Industrieländer müssten die ärmeren Staaten bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels und beim Umbau hin zu einer emissionsarmen Wirtschaft unterstützen. Außerdem gehe es um eine globale Governance-Struktur, die jedem Land eine Stimme beim Management der Ressourcen gebe." Quelle

"Global Governance" heißt Weltregierung. Eine Weltregierung ist das erklärte Ziel der Supereliten und ihrer antidemokratischen und despotischen Eugenik-Organisation, den Vereinten Nationen. Die Marionette Ban Ki Moon macht also auch deutlich, was die Untermarionetten in Deutschland für eine Agenda vorzubringen haben. Mittelalterliche Unerdrückung für die weltweiten Herden. Die deutschen Schafe wirds freuen, sind wir doch über jahrhunderte schon perfekt domestiziert worden und Dank der Unterhaltungsindustrie bereits ideal auf die globale wissenschaftliche Diktatur vorbereitet.

Und da die Eine-Welt-Regierung erklärtermaßen das Ziel der Superelite ist, kann man jetzt auch nicht mehr vom CO2-Schwindel zurückweichen. Mit Fabiansozialisten, Darwinisten, Bevölkerungskontrollfanatikern, korruptem Abschaum und Psychopathen, wie man sie unter den Marionetten und der Superelite findet, kann man nicht verhandeln.

Es ist daher Zeit, dass Sie, verehrter Leser, aktiv werden und an der Meinungsbildung in unserem Land aktiv teilhaben. Von den korrupten Politikern und vermeintlichen Profiteuren der Ökofaschisten haben Sie nichts zu erwarten - außer, dass die Lebensgrundlage der 7 Milliarden Menschen wissenschaftlich geplant künstlich reduziert wird. Wie wusste schon der Club of Rome - eine sehr wichtige Denkfabrik der Elien - so trefflich:

"Bei der Frage nach dem neuen Feind, der uns vereinen könnte, haben wir den Gedanken geäußert, daß die Umweltverschmutzung und die Bedrohung durch globale Erwärmung, Wasserknappheit, Hunger und dergleichen diesen Platz ausfüllen könnten...Der wahre Feind ist also der Mensch selbst." Quelle: Die erste globale Revolution, S. 103

Die deutsche Übersetzung ist recht handzam, darum hier nochmals das Original:

“The common enemy of humanity is man. In searching for a new enemy to unite us, we came up with the idea that pollution, the threat of global warming, water shortages, famine and the like would fit the bill. All these dangers are caused by human intervention, and it is only through changed attitudes and behavior that they can be overcome. The real enemy then, is humanity itself." Quelle

Im Zusammenhang der CO2-Hybris ist noch einmal deutlich herauszustellen, dass es sich hierbei um eine Eugenik-Agenda handelt. Eugenik ist seit Jahrtausenden die Religion der Superelite - ihre eigentliche Rechtfertigungslehre eingebettet in okkulte Rituale. In diesem Sinne muss die Herde nun auch gekeult werden und hierfür verwendet man Langzeitpläne, 50, 100, 200 oder auch 300 Jahre wird in die Zukunft geplant. Dazu bedient man sich tausender Stiftungen und Think-Tanks, einem wichtigen Teil der Schattenregierung.

"Obwohl die Entwicklungsländer die geringste Schuld am Ausstoß von Schadstoffen hätten, würden sie am stärksten unter des Auswirkungen der Erderwärmung leiden. Ein schneller Bevölkerungszuwachs verschärfe die Situation angesichts von Wasser- und Lebensmittelknappheit und Umweltzerstörung noch. Die MedizinerInnen bemängelten, dass das Thema Familienplanung noch zu selten in Klima-Diskussionen einfließe." Quelle

"Kinder zu haben ist der sicherste Weg seinen CO2 Fußabdruck ansteigen zu lassen, so eine neue Studie der Statistiker an der Universität von Oregon.

Die Studie hat herausgefunden, dass Verhaltensweisen Energie einzusparen durch Kinder bei Weitem wieder wettgemacht werden." Quelle

Ach und an all die Bessermenschen: Bei der Gelegenheit, können Sie gleich Ihren Hund entsorgen, Sie dreckiges Klimaleugnerschaf!

"Zwei neuseeländische Autoren vergleichen den "ökologischen Fußabdruck" von Haustieren mit technischen Produkten - mit überraschenden Ergebnissen: So belastet ein Hund die Umwelt doppelt so stark wie ein SUV. Und selbst Hamster sind alles andere als klimafreundlich." Quelle



"Es gibt inzwischen Überlegungen, jeder Mensch solle ein eigenes CO2-Konto erhalten und ein begrenztes Verbrauchsrecht, entsprechend z. B. zwei Tonnen CO2. Die kann er verplanen, wie er will, bei seinem Auto, der Heizung, dem Sport (= vermehrtes Ausatmen). Ist dieses Kontingent aufgebraucht, so das Szenario, und der Wunsch nach mehr CO2-Ausstoß da, muss man eben “Verschmutzungsrechte” nachkaufen.

Ginge es nach der Aachener Stiftung, welche sich das alles ausgedacht hat, soll dies an einer Börse stattfinden. Wer weniger verbraucht, könne seine Rechte dort, am einfachsten über Banken, veräußern. Der Preis für das Kohlendioxid, den ja einige – wie etwa der Konzernleiter von Shell – schon seit längerem fordern, würde aus Angebot und Nachfrage resultieren und, im Sinne des Erfinders, stetig steigen, da sicherlich nur wenige mit der CO2-Basismenge auskämen. Und genau darin stecke die erzieherische Maßnahme zum Klimaschutz." Quelle


Mit solchem Schwachsinn religiös-fanatischer Ökofaschisten werden die Menschen von den sogenannten Experten belästigt. Es ist Ihre Entscheidung, ob Sie sich gegen den Eugenik-Abschaum zur Wehr setzen oder ob Sie sich und Ihre Kindeskinder freiwillig dem Neofeudalismus oder der Bevölkerungskontrollagenda unterwerfen, die Wahrheit verdrängen und sich von der Unterhaltungsindustrie - die nur dazu da ist, dass die domestizierten Schafe sich bespaßen können - belullen und total verblöden lassen. Die Entscheidung liegt bei Ihnen.

.

Kommentare:

seven hat gesagt…

Es mag sein. dass der co2-Wahn ein mittel der eliten ist, um ihre nwo-agenda durchzusetzen. aber lasst uns da etwas nicht durcheinander bringen:
Fossile energie wird verwendet, um die menschen in abhängigkeit zu halten und ist ein begrenzte ressource, die zur neige geht. die fördermengen sinken während die nachfrage steigt. dies treibt den preis in die höhe. scheiss auf die co2 diskussion, erneuerbare energien befreien uns und stehen unbegrenzt und kostenlos zur verfügung. nur die anfangsinvestitionen in die technologie müssen geleistet werden. dieses geld ist dort besser angelegt als in banken-bailout und Kohle/atom-Förderung, die nur die elite reich macht.
was soll dieses erneuerbare-energie-bashing und dieses gefasel von öko-faschismus??? Kohle und atom sind auch mit milliarden subventioniert worden. erneuerbare energie wird von den eliten mit allen mitteln und falschinformationen bekämpft, und die truther-bewegung macht sich zum handlanger, indem sie bei aller berechtigten kritik das kind mit dem bade ausschüttet.
Ganz Europa kann mit heute schon marktreifen Technologien zu 100 % mit alternativem Strom versorgt werden. Freie energie für freie menschen.

Anonym hat gesagt…

...Während mittelfristig die Nachfrage nach Energie steigen wird, wurde in der BRD nur noch in Energien investiert die von Umwelteinflüssen abhängig sind-wie etwa Windparks und Solarzellen. Bleibt der Wind aus oder es ist bewölkt und werden wie angestrebt auch noch zwangsweise weitere Atom- und Kohlekraftwerke abgeschaltet, so stimmen Nachfrage und Angebot nicht mehr- der Preis steigt rasant. Die Energie muss schliesslich in grossen Mengen ausserhalb Deutschlands eigekauft werden. Anfang September 2009 bekamen die Einwohner von Sachsen im Wirtschaftsteil ihrer Lokalzeitungen einen Vorgeschmack auf solche nicht getätigten Investitionen: Vattenfall sagte die 120Mio€ Sanierung von Europas ältestem Pumpspeicherkraftwerk in Niederwartha ab. Die Anlage sichert im Dresdner Westen und im Raum Meißen das Stromnetz ab. Sie sollte jetzt neu gebaut werden. >>Aufgrund der Wirtschaftlichen Lage unseres Unternehmens kam die Investition auf den Prüfstand und wurde gestrichen<<, laut Vattenfallsprecher Ralf Krüger. Folge: Demnächst muss das Kraftwerk abgeschaltet werden. Das geplante neue Kraftwerk sollte rund 195 Gigawattstunden pro Jahr ins Netz speisen, Stromversorgung für etwa 43.000 4Pers.-Haushalte. Statt dessen werden es null Haushalte sein. Energie, die fast ein Jahrhundert lang mehrere Städte im Osten der BRD versorgt hat wird ersatzlos vom Markt genommen. Das ist eines von vielen Beispielen, welches nicht weiter auffällt weil die alten Anlagen noch nicht abgeschaltet wurden.
Alte und sichere Arbeitsplätze werden dadurch bei vielen Energiekonzernen wegfallen. Damit relativieren sich die Hoffnungen der Politiker in der Windkraftbranche. Steinmeier z.B. will laut seinem Deutschlandplan 2mio Arbeitsplätze bis 2020 in der Umweltindustrie schaffen. Dabei werden bei Solar- und Windkraft in den nächsten Monaten Arbeitsplätze wegfallen anstatt zu entstehen. Parallel dazu erfolgt die von der Bundesregierung verordnete Zwangssubventionierung >>erneurbarer<< Energien über den Strompreis. So wird jeder Arbeitsplatz in der deutschen Solarindustrie derzeit mit 153.000€ subventioniert. das ist mehr als das doppelte der Subventionen für einen Arbeitsplatz in der Steinkohleindustrie.Um die hoch defizitären Arbeitsplätze in der Solarindustrie zu finanzieren, werden verdeckte Sondersteuern, die etwa Stromkunden als >>Preisgarantie für Solarstrom<< Jahr für Jahr in Höhe von insgesamt 120Mrd€ bis 2020 auf ihren Stromrechnungen mitbezahlen müssen. Alle politischen Parteien fördern inzwischen solche verdeckten Subventionen für vermeintlich >>grüne<< Energie. ... ZITAT Kopp Exclusiv Udo Ulfkotte aus: Dunkelland Deutschland- Nach der Finanzkrise kommt die Energiekrise

Soviel zum Thema Förderung und 100%ige Versorgung durch alternativen Strom - E

Anonym hat gesagt…

Lieber Sven,

Was für fossile Energie? Du meinst Öl, ah so! Aber das stammt nicht aus fossilen Ablagerungen, was eine weitere Lüge ist die in den Köpfen, würde sagen, fast aller implantiert ist.
Diese Ressource ist auch nicht begrenzt! Ebenso Gas.
Es gibt unendlich mehr davon in der Erde als wir brauchen - und in den kommenden Jahrzehnten werden wir viel davon brauchen.
Die meisten sogenannte erneuerbare Energie(-technik) verschlingt mehr Energie und Geld (Subventionen) als sie uns bringen.
Die brauchen wir gar nicht!

Freie Energie? Klar, aber die liegt ein bisschen tiefer in der Erde, als bislang in ihr gepopelt wird. Ich bin davon überzeugt, dass die Ölmultis das wissen, und einige Elite, aber es wird uns vorenthalten. Aus einem offensichtlichen Grund... der leicht durchschaubar ist.

Klar, das glaubt keiner, was ich hier schreibe!?
Wer mehr wissen will...

Der lese bitte:
(besonders wenn sich jemand noch weiterer Mythen entledigen will)

666 DAS ENDE DER ZEIT - die Erde ist nicht genug

Autor: David McGrande
Verlag: Ewert

Anonym hat gesagt…

...trotzallem ist es naiv zu denken, über 100 Jahre Industrialisierung hätten keinerlei Folgen.
Der CO2 Ausstoss ist nicht nur reine Propagandha, er ist wahr. Wie das Problem gelöst werden soll steht auf einem anderen Blatt... eines sollte klar sein, so wie es jetzt ist geht es nicht weiter. Eine "Entschleunigung" der Bevölkerung ist eine Lösung...

Btw: 95% wird von Ökologen empfohlen, die Politik hält das für unmöglich.

Anonym hat gesagt…

@ anonym
Na logisch ist die Sache mit dem CO2 klar.Man wir atmen es aus, alle Säugetiere atmen es aus. Der CO2 gehalt unserer Luft besteht aus 0,04% CO2 und der Mensch verursacht davon gerade 5%, was dann 0,002% sind. Jetzt willst du mir erzählen, daß CO2 das klima ändert oder gar erwärmt.Das bezeichne ich als naiv.
Außerdem gibt es eine krasse Erfindung namens Photosynthese, haben sich so manche Pflanzen angeeignet und die atmen CO2 ein bzw. nehmen es auf und geben dann schau an Sauerstoff wieder ab, hardcore.
Die Verbrecher sollen endlich aufhören die Wälder abzuholzen, Gift in die Flüsse und Meere zu kippen und Gift durch die Industrie in die Luft zu blasen, da wäre uns wesentlich mehr geholfen als diese verkackte CO2- und Klimaläge.

Anonym hat gesagt…

@ anonym
Du hast es richtig erkannt:
Wenn man den Raubbau an den (Regen-) Wäldern stoppt, beißt man sich ins eigene Bein! Das ist nicht im Interesse der Elite, da man hier kein Geld mit verdienen kann! Im Gegenteil!!!
Lieber dem Proletariat eine Lüge verkaufen und damit auch noch abkassieren. Schlau und Genial.

Das co2 für die Erderwärmung verantwortlich sein soll halte ich für unwahrscheinlich bis unmöglich.
Man erinnere sich noch an die FCKW Diskussion vor etlichen Jahren, die für das Ozonloch verantwortlich gemacht wurde.
Da hört man gar nichts mehr darüber. Ob das wohl daran liegt, dass Jemand nachgedacht und entdeckt hat, dass es das Ozonloch schon Jahrzehnte vor den ersten FCKWs gab? Auf jeden Fall hat der Club of Rome sehr gut erkannt, dass sich mit dem Thema Umwelt viel anstellen lässt!

Freie Energie steht sicher viel mehr zur Verfügung als man uns sagt! Ich halte die Ausführungen von K.Dieter Ewert in seinem Buch "Zeit für die Wahrheit" als plausibel. Die Erde kann kaum im innern komplett aus fester Materie oder Lava bestehen. Dort gibt es Gas noch und nöcher. Man muß nur tief genug bohren!
Aber trotzdem brauchen wir erneuerbare Energien UNBEDINGT.
Wenn wir die Erde ständig anzapfen, egal ob mit Öl oder Gas, wird sich das früher oder später auf die Hülle auf der wir leben auswirken! Wenn man aus einem Ballon nur lang genug Luft lasst, schrumpelt er zusammen! Wo wohl die vermehrten Erdbeben und Tsunamis herkommen???