6.5.09

Bilderberg 2009 - Was steht auf der Agenda


Das geheime jährliche Treffen der Elite – das 58. Bilderberg treffen in Griechenland vom 14.05.2009 – 17.05.2009

Canada Free Press, 05.05.2009, Kris Millegan
[frei übersetzt von http://www.propagandaschock.blogspot.com]

Die 2009 Bilderberg Konferenz wird im Fünf Sterne Nafsika Astir Palace Hotel in Vouliagmeni in Griechenland vom 14.05.2009 – 17.05.2009 stattfinden, so der Autor Daniel Estulin. Insider haben Estulin darüber informiert, dass Zimmer reserviert und Flüge gebucht worden sind. Auch konnte er durch Quellen in Griechenland den Ort und das Datum bestätigen.

Estulin ist der in der Welt führende Investigativjournalist dieses jährlich stattfindenden geheimen und exklusiven Treffens. Seit über 10 Jahren untersuchte und infiltrierte er die Treffen der Bilderberger. Seine Bücher und Berichte halfen dabei, die mächtige Gruppe an das Licht der Öffentlichkeit zu holen, was sogar Einfluss auf die Durchführung und das Timing der Treffen hatte und dafür sorgte, dass die Bilderberger nun noch mehr im Geheimen agieren. Die Bilderberg Gruppe begann 1954 mit finanzieller Unterstützung vom CIA ihren Treffen, in welchen westliche Bankiers, Politiker, Medienbarone, Konzernchefs und europäische Königshäuser einmal im Jahr für offene Diskussionen zu aktuellen Themen zusammengebracht werden.

Im Herbst 2007 kam Daniel Estulin in die USA um die erste Ausgabe seines Bestsellers zu bewerben und informierte die Zuhörerschaft über die nahende Immobilienkrise und dem daraus resultierendem Chaos, mit vielen Hausbesitzern die viel höhere Schulden angehäuft hatten, als ihre Immobilien wert waren. Bei einer ähnlichen Tour im Frühjahr des Jahres 2008 gab er bekannt, dass wir nur wenige Monate vor einer finanziellen Katastrophe stünden. Diese Vorhersagen beruhten auf seinem Verständnis der Manöver der Bilderberg Gruppe. Obwohl die Menschen auf seine Aussagen eingingen, wurde es von den Medien jedoch ausgeblendet. Dieselbe Presse „versagte“ dann auch über das größte Jahrestreffen der Elite zu berichten: Königshäuser, Banker, Konzernchefs, Medienbosse und hochrangige Regierungsvertreter trafen sich zum 57. Mal auf dem jährlichen Bilderberg Treffen im Juni des Jahres 2008.

Daniels Untersuchungen dieses Treffens versorgten ihn mit zusätzlichem Material für seine neue Nordamerikanische Union Ausgabe seines Buches „The True Story oft the Bilderberg Group“, welches über 2,5 Millionen Mal in 48 Sprachen verkauft wurde.

Nach den Quellen von Estulin, finden Sie im Folgenden ein paar Punkte und Interessen des diesjährigen Meetings:
  • Die Zukunft des US-Dollars und der US-Wirtschaft: Der Plan der Bilderberg Gruppe durch ihre Verbündeten in Washington und der Wall Street ist es, den Betrug von Millionen Sparern und Investoren weiter fortzuführen, welche an die angebliche Trendwende in der Wirtschaft glauben. Es geht hierbei darum, sie mit massiven und einschneidenden finanziellen Verlusten in die Falle zu locken. Der gegenwärtig durch Washington durchgeführte „Stresstest“ ist nichts weiter als ein schändlicher Betrug, der auf den irrationalen Annahmen – die Wirtschaft würde sich nicht noch weiter verschlechtern – beruht!

  • US-Arbeitslosenzahlen: Lösungen und Annahmen (angegeben in einer an Teilnehmer gesandten Broschüre zur Vorbereitung des Treffens). Bilderberg geht im Stillen davon aus, dass sich die Arbeitslosigkeit irgendwo bei 14 % bis zum Ende des Jahres bewegen wird, eine viel höhere Zahl als die offiziellen Schätzungen, welche durch die US-Regierung bekannt gegeben wurden.

  • Depression oder verlängerte Stagnation? (angegeben in einer an Teilnehmer gesandten Broschüre zur Vorbereitung des Treffens) Bilderberg betrachtet zwei Optionen: Entweder eine sich verlängernde und qualvolle Depression, welche die Welt in Jahrzehnte der Stagnation, des Niedergangs und der Armut verdammt oder eine intensive aber kürzere Depression, welche den Weg für eine neue nachhaltige Weltwirtschaftsordnung mit weniger Souveränität aber höherer Effizienz bereitet.

  • Es wird – vorbehaltlich der ZUSTIMMUNG zum Vertrag in der irischen Abstimmung im September oder Oktober – einen endgültigen Vorstoß für das Inkrafttreten des Lissabon-Vertrages geben. Eines ihrer Anliegen ist darauf gerichtet die Anti-Lissabon-Bewegung mit dem Namen „Libertas“, die von Declan Ganley angeführt wird, zu neutralisieren. Einer der durch die Bilderberger geplanten Schritte ist es Gerüchte in den US-Medien zu verbreiten, welche nahelegen, dass Ganley von Waffenhändlern in den USA, die Verbindungen zum US-Militär haben, finanziell unterstützt wird.

Daniel Estulin lebt in Spanien aber stellt sich den nordamerikanischen Medien für eine gewisse Zeit zur Verfügung. Daniel ist ein unterhaltsamer, intelligenter und ausdruckstarker Redner. Seine Zuhörer und Leser werden Freude an seinen Einsichten und geistreichen Dialogen haben.

Kommentare:

Horst Meyer hat gesagt…

Wie kommt es eigentlich, daß Daniel Estulin seit einigen Jahren ABSOLUT GAR NICHTS mehr zu diesem Themenkreis sagt???

Andy hat gesagt…

Na vermutlich weil im Internet jeder mitlesen kann, Bilderberger inklusive. Ist wohl die schlauere Strategie.

Anonym hat gesagt…

Werden die Iren weiter Widerstand leisten?