26.5.09

EU-TERROR -- von Faschisten und Kommunisten und ihrer Liebe zum Vertrag von Lissabon


Wer die Befürworter der Europäischen Union näher verstehen will, dem seien die Ideengeber dieser tyrannischen Zeigenossen empfohlen.



a) die Kommunisten


Die Kommunisten liebten die zentralstaatliche Idee eines geeinten Europas und einer gemeinsamen Zentralbank.

Genießen Sie hunderte von Zitaten der Kommunisten - wie Sie über Völkerabfälle, Untermenschen, Zentralstaaten und über Zentralbanken sinnieren. Alles natürlich diktatorisch eingeführt. Engels und Marx waren die direkten Väter der Nationalszozialisten.



b) die Nationalsozialisten

Echte Kommunisten. Die erste Hitler-propaganda verglich Hitler bewusst mit Lenin. Die Unterschiede zwischen Kommunisten und Nazis sind nur marginal - beide jedoch lieben den Zentralsstaat und ein diktatorisches Großeuropa, eine dem freiheitlichen Bürger aufgezwungene Europäische Union.

Die heutigen Befürworter der Europäischen Union sind auch nichts weiter als die Nachkommen dieser Darwinisten. Marx, Engels, Hitler, Goebbels sind die geistigen Väter der heutigen Vertreter der Europäischen Union. Die sog. Volksvertreter der europäischen Nationalstaaten hebeln die freiheitliche Ordnung aus, indem sie der europäischen Union mehr und mehr bundesstaatliche Rechte zugestehn ohne den Souverän der einzelnen Republiken - die Bürger der einzelnen Ländern hierzu zu befragen.



Frankreich sagte Nein zu einer europäischen Verfassung - das Volk wurde übergangen. Niederlande sagte Nein zu einer europäischen Verfassung - das Volk wurde übergangen. Irland sagte Nein zu einer europäischen Verfassung - das Volk soll jetzt solange abstimmen bis es Ja sagt und wird von widerlichen Faschisten aus dem europäischen Ausland erpresst.

Andere Völker werden garnicht gefragt. Obwohl das tyrannische Monsterkonstrukt der hochkorrupten Europäischen Union schon längst einen bundesstaatlichen Charakter erreicht hat, gab es in den beteiligten Republiken und Ländern keine Verfassungsabstimmung - die EU ist daher eine Diktatur und eine Tyrannei, die sich über den Willen des Souveräns in den einzelnen Nationen und die freiheitliche Ordnung hinwegsetzt.

Die hieran partizipierenden nationalen Politiker sind Volksverräter, Faschisten und Kommunisten mit dem gemeinsamen Ziel sich die Taschen vollzustecken und die europäischen Bürger ihrer Freiheit zu berauben.

Daher ist der Boykott der EU - im Besonderen der Wahlboykott am 07.06.2009 - erste Bürgerpflicht!

Wie bei jeder Wahl sollten Sie, hochverehrter Propagandaschock Leser, unbedingt berücksichtigen:

Mit der Teilnahme an einer Wahl erkennen Sie - wen Sie auch immer wählen - implizit die Rahmenbedingungen an. Das heißt, wenn Sie zur Europawahl gehen und den EU-Wahlzettel durchstreichen, stimmen Sie trotzdem grundsätzlich der EU zu. Der EU kann keinesfall zugestimmt werden. Da diese gänzlich gegen rechtsstaatliche Grundsätze verstößt zerstören Sie mit Ihrer Abgabe einer Wählerstimme eigenständig und proaktiv die freiheitliche Grundordnung, Freiheits- und Bürgerrechte sowie den Schutz des Privateigentums und partizipieren an der Auslöschung der freiheitlichen Grundordnung ihres Landes.



Schauen Sie sich bitte an, wie dummfrech die Feinde der Demokratie und der souveränen Republiken, die Feinde der Freiheit und des Eigentums Sie - uns alle - als Vieh ansehen und auch so behandeln (das haben die EU-Befürworter von den Kommunisten und den Nazis, s. o.):

"18 Phantom EU-Abgeordnete werden für 2 Jahre nicht arbeiten

18 "Phantom" EU-Abgeordnete werden nächsten Monat bei voller Bezahlung und vollen Vergünstigungen gewählt werden obwohl sie nicht in der Lage sein werden in den nächsten 2 Jahren ihre Arbeit anzutreten, da Irland den Vertrag von Lissabon abgelehnt hat.


Die zusätzlichen Kandidaten werden in der EU-Wahl am 4. Juni gewählt, obwohl der Vertrag, der die Zahl der Abgeordneten von 736 auf 754 erhöht, immer noch nicht unterzeichnet ist.


Inmitten des Durcheinanders darüber wann und wie sie ihre Mandate annehmen werden, hat das Europäische Parlament beschlossen diesen Abgeordneten nur "Beobachter" Status ab dem nächsten Jahr einzuräumen.


Die Vereinbarung bedeutet, dass sie die vollen Diäten einstreichen und Zuschüsse einstreichen können, die jährlich über 6 Millionen Pfund kosten, ohne dass irgendwelche gesetzgeberischen Verpflichtungen oder Aufgaben zu erfüllen sind." Quelle: Daily Telegraph 22.05.2009



Wie Sie sehen, hochverehrter Propagandaschock-Leser, handelt es sich bei der diktatorischen EU um eine immer stärker auswuchernde Mafia von Sozio- und Psychopathen, die sich bewusst und mit höchster Aggression über den souveränen Willen der einzelnen Nationalstaaten, also seiner Bürger, hinwegsetzen und sich auf Kosten der Menschen in Europa die Taschen vollstecken und ihre tyrannische zentralstaatliche Agenda weiter vorantreiben.


Weiterführende Informationen zur EU-Tyrannei auf Propagandaschock:


Wahlboykott - EU-Parlamentswahlen - 10 gute Gründe nicht wählen zu gehen


EU-Diktatur: Bei der EU Diktatur haben Sie nichts zu melden


EU-Diktatur: Grundkurs für Mafiabosse, heute: Die dummen Iren


EU-Diktatur - Bilderberger sollen als EU-Präsidenten gekrönt werden


EU-Terror - Irische Bischhöfe sollen ihr "Ja" zur EU-Diktatur geben, Bilderberg-Abschaum hält Klaus für unberechenbar


EU-Diktatur - Die Europäische Union ist Volks- und Demokratiefeindlich


EU-Diktatur - Von Volksverrätern und Speichelleckern


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

So ein unsinn. Mit so einem Schwachsinn einer rechts- bis linksliberalen Querfront, zieht ihr EU-Kritiker in den Dreck, die noch alle beisammen haben. Kommunisten und Faschisten das selbe... so ein gequirlter Hühnerschiß. Echt peinlich.

Anonym hat gesagt…

Wahlboykott bringt überhaupt nichts. Die werden ihre EU durchziehen, selbst wenn nur noch 10% der Bürger zur Wahl gehen. Man muss eine EU-KRITISCHE Partei wählen, zum Beispiel AUF-Partei, DVU, Piraten oder REP. Anders geht es nicht.