6.5.09

Google - Lakai der Weltregierung



Infowars, 05.05.2009

[frei übersetzt von http://www.propagandaschock.blogspot.com]

Wie von Paul Joseph Watson und Kurt Nimmo heute berichtet wurde, macht Google mit der CIA gemeinsame Sache. Dies sagte auch Robert David Steele – ein Geheimdienstmitarbeiter der seit 20 Jahren bei der Marine Corps Infantry beschäftigt war – in einem Gespräch mit Alex Jones. Steele ging sogar soweit Dr. Rick Steinheiser als CIA-Liaison Ansprechpartner bei Google zu nennen. Aber es ist nicht einfach nur die CIA.

Google befindet sich in der höchsten Spitze der Pyramide der Neuen Weltordnung, eine Tatsache die uns entgangen ist, auf die uns jedoch ein Leser von Infowar.com aufmerksam machte. Wie sich herausstellte hat Google eine Konzernmitgliedschaft beim Council on Foreign Relations. Zum Ende des Jahres 2006 kaufte Google YouTube für 1,65 Milliarden USD in Aktion, es ist also berechtigt zu sagen, dass YouTube die Eine-Welt-Agenda des CFR vorantreibt.

Dies erklärt auch, warum YouTube hinter Alex Jones her ist und warum “The Alex Jones Channel” aus der beliebten Internetseite rausgeschmissen wurde.

„Der CFR ist der amerikanische Ableger einer Gesellschaft die ihren Ursprung in England hat und die davon überzeugt ist, dass nationale Grenzen ausgelöscht werden und eine Eine-Welt-Herrschaft errichtet werden sollte“, so Carroll Quigley in seinem Buch „Tragedy & Hope“.

„Das höchste Ziel des CFR ist die Schaffung eines sozialistischen Eine-Welt-Systems mit der USA als einen Teil davon“ erklärt Dan Smoot, ein früheres Mitglied des FBI Führungsstabes in Washington D. C.

„Der CFR ist eine Vereinigung“ schreibt Kongressabgeordneter John R. Rarick, „die nicht nur über Einfluss und Macht bei Schlüsselpositionen von Entscheidern in den höchsten Ebenen der Regierung verfügt um Druck von Oben anzuwenden, sondern auch einzelne Personen und Gruppen finanziert und benutzt um Druck von Unten her aufzubauen und dadurch Entscheidungen der höchsten Ebenen – die USA von einer souveränen verfassungsrechtlichen Republik hin zu einem willfährigen Mitglied einer Eine-Welt-Diktatur umzuwandeln – zu rechtfertigen.

CFR „Mitglieder haben geleitet oder leiten NBC, CBS, „The New York Times“, The Washington Post“, „The Des Moines Register“ und viele andere wichtige Zeitungen. Die Chefs von „Time“, „Newsweek“, „Fortune“, „Business Week“ und zahlreichen anderen Veröffentlichungen sind CFR Mitglieder. Die Mitglieder der Organisation beherrschen auch die akademische Welt, die größten Konzerne, riesige steuerfreie Stiftungen, Gewerkschaften, das Militär und nahezu jeden weiteren Bereich des amerikanischen Lebens“ schreiben Jack Newell und Devvy Kidd.

Der von Rarick erwähnte “Druck von Oben” wird dazu benutzt einflussreiche Kritiker zum Schweigen zu bringen und nicht über das jetzt in Bewegung befindliche Konzept der Eine-Welt-Diktatur zu sprechen.

Es ist jedoch zu spät für die Kontrollfreaks und Eine-Welt-Fans die Opposition zu zerquetschen. Obwohl Googles YouTube den The Alex Jones Channel vielleicht tatsächlich für immer versenken könnte, wird das nicht davor schützen, dass Millionen von Menschen die wissen möchten, wie die Neue Weltordnung sich dem Ziel verschrieben hat den Planeten auf einen durch internationale Banker und ihre Lakaien geführten Sklaven-Gulag zu reduzieren, diese Botschaft erhalten.

************************************************************************************


Steele geht noch weiter als zuvor im beschreiben von Verbindungen und benennen von CIA Liaison Ansprechpartnern

Paul Joseph Watson, Prisonplanet, 06.12.2006

[frei übersetzt von http://www.propagandaschock.blogspot.com]


Ein ehemaliger CIA Agent ist nun einen Schritt weiter gegangen als jemals zuvor und beschreibt im Einzelnen die Beziehungen Googles mit der CIA. Er behauptet, dass Quellen ihn darüber informierten, dass CIA Startgelder dabei halfen die Firma ins Leben zu rufen und benannte zum ersten Mal einen Ansprechpartner der CIA bei Google. Robert David Steele war 20 Jahre lang bei der Marine Corps Infanterie, Geheimdienstmitarbeiter und früherer Fallbearbeiter für die CIA. Er ist Geschäftsführer von Oss.net.

In einem Gespräch mit der Alex Jones Show, führte Steele seine früheren Enthüllungen aus und erklärte, dass die CIA die Firma Google schon zum Zeitpunkt ihrer Entstehung finanziell unterstützte. “Ich denke Google hat das Geld von der CIA genommen, als sie arm und ein Startup waren, und unglücklicher Weise flutet unser System nun in das Ausspionieren und andere illegal und in großem Maße unethischen Aktivitäten, wobei es finanziell nicht das unterstützt, was ich eine Open Source Welt nennen würde“, so Steele mit Verweis auf „vertrauenswürdige Personen“ als Quelle für seine Behauptung.

“Sie sind schon seit einer ganzen Weile zusammen” fügte Steele hinzu.

Darum gebeten mitzuteilen, zu welchem Grad Google mit der CIA zusammenarbeitet, beschreibt Steele die Verbindung als “ein kleines aber bedeutendes Verhältnis” und fügte hinzu, dass „es auf keinen Fall Google beherrschen würde, und es in der Tat sehr beschämend für Google war, weil alles worum sie von der CIA gebeten wurden durch sie nicht durchführbar war“.

“Ich denke auch das es völlig, völlig falsch ist, dass Google diese Beziehung hat” warnte Steele. Der frühere Agent ging sogar noch weiter als er eine Google Kontaktperson beim CIA benante.

„Ich möchte es ganz klar machen – der Kontaktname bei der CIA heißt Dr. Rick Steinheiser."

Steele betonte Googles eklatante Zensurpolitik, die dazu führten, dass Pressemitteilungen von namhaften Organisationen die sich kritisch über Dick Cheney oder andere Mitglieder der US-Regierung äußerten, es nicht auf Google News schafften, obwohl sie im PR-Newswire eingetragen sind.

Wir haben in der Vergangenheit wiederholt auf die Zensur im Auftrag von Google hingewiesen, darunter ihr Schwarze Liste von Internetseiten von Massenmedien die leicht kritisch über China berichteten und auch das absichtliche Ersticken und die Manipulation bei den Google Video Rankings beim Alex Jones Film „Terrorstorm“. Google ist auch bei dem Versuch erwischt worden die 9/11 Geschichte von Charlie Sheen zum Höhepunkt der Aufmerksamkeit zu begraben.

Steele äußerte seine Meinung, dass Google zu „groß für sich selbst“ geworden sei und eine „öffentliche Überprüfung lange überfällig“ ist.

„Eines der Probleme mit privatisierter Macht ist, dass diese sich der öffentlichen Kontrolle entzieht“ so Steele, welcher dafür argumentierte das andere Gruppen sich zusammenschließen sollten um „Google aus dem Geschäft zu drängen, bis sie dazu bereit sind, den Weg der Open-Source Software zu gehen.“

Wir betonen regelmäßig die unheilvolle Rolle durch Google indem sie bei der Entwicklung in Richtung einer Big-Brother Gesellschaft mithelfen, aber die Eingeständnisse, dass Google planen würde mit der US-Regierung zusammenzuarbeiten um Mikrophone in den Computern von geschätzten 150 Millionen im Internet aktiven US-Bürgern auszuspionieren um ihre Entscheidungen zum Lebensstil auszuspionieren und psychologische Profile zu erstellen – welche zur Überwachung, Minority Report mäßiger Werbung und Datensammlung genutzt werden – erstaunte selbst uns.

Steele sagte, dass unsere vorhergehende Geschichte über Googles Verbindungen zur CIA, die von Dutzenden Technologiewebseiten aufgegriffen wurde, Google zumindest soviel Sorgen machte, dass sie in der Öffentlichkeit darüber logen und die Richtigkeit der Aussagen abstritten.

Es bleibt abzuwarten, wie Google auf diese jüngsten Enthüllungen reagieren wird.

Siehe auch: CIA and Google Team Up Again For More Spying - Search engine company has long been in bed with intelligence network oder HIER

.

1 Kommentar:

Clausewitz hat gesagt…

Oi. Parabéns pelo excelente blog. Gostaria de lhe convidar para visitar meu blog e conhecer alguma coisa sobre o Brasil. Abração